Italien: Islamunion fordert Legalisierung von Polygamie

Der Gründer der Union der islamischen Gemeinden und Organisationen in Italien (UCOII), Hamza Piccardo, sorgt für Aufsehen mit seiner Forderung nach Legalisierung der Polygamie.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2789748/

Advertisements
  1. #1 von Charlie am 7. August 2016 - 16:51

    Warum nicht auch auch noch die Steinigung von Ehebrecherinnen??

  2. #2 von Elvenpath am 7. August 2016 - 17:36

    Finde ich gut. Aber wenn, dann nicht nur Polygamie, sondern auch die Polyandrie. Gleichberechtigung muss sein.

  3. #3 von sergej_k am 7. August 2016 - 19:45

    @Elvenpath
    wenn Piccardo von Polygamie redet, meint er natürlich, dass ein Mann mehrere Frauen haben darf – nicht, dass eine Frau mehrere Männer haben darf.

  4. #4 von omnibus56 am 7. August 2016 - 21:56

    … und als nächstes Ehe mit 9jährigen Mädchen, und wenn sie Glück haben, „Vollzug der Ehe“ erst mit 12?

    Passt Euch an unsere Gesetze an, oder verpisst Euch. Das ist nicht fremdenfeindlich! Das ist nur konsequent humanistisch. IMO können auch „deutsche“ Menschenrechtsfeinde dahin gehen, wo der Pfeffer wächst. Mir würde niemand fehlen, der Menschenrechte für entbehrlich hält!

  5. #5 von Unechter Pole am 7. August 2016 - 22:21

    @omnibus56
    Ich wusste nicht, dass es in Vatikan Pfefferplantagen gibt!

  6. #6 von omnibus56 am 7. August 2016 - 22:57

    @up
    Wenn sich die Menschenrechtsfeinde alle in den Vatikan verzögen, würde ich dem Vatikan ein paar Pfefferpflanzen stiften. 😉

  7. #7 von awmrkl am 8. August 2016 - 03:30

    „ein paar Pfefferpflanzen stiften“

    Na, ein paar Tütchen Pfeffer-Samen (+ Töpfchen mit Erde und ein-zwei Pfleger dafür) kann der Vatikan sich wohl gerade noch selber leisten, da ist Deine Spende nicht angebracht …
    Ansonsten: Dafür!