Belgien stuft Macheten-Angriff von Charleroi als Terrorakt ein

Jetzt ist klar: Der Angreifer von Charleroi war ein Krimineller. Er wurde laut Staatsanwalt möglicherweise vom Terrorismus zu seiner Tat inspiriert. Nun wird wegen „terroristischen Mordes“ ermittelt.

[http://www.dw.com/de/belgien-stuft-macheten-angriff-von-charleroi-als-terrorakt-ein/a-19454583

  1. #1 von Gerry am 8. August 2016 - 09:00

    Ah ha, da tut man sich zukünftig als Amokläufer einen Gefallen, wenn man einen entsprechenden Brief hinterlässt. Z.B.:

    „Das war ein Amoklauf. Ihr könnt mich alle mal“

    oder

    „Dieser Terroranschlag wurde gesponsert / inspiriert von [Namen einer gerade hippen Terrororganisation einfügen]“

    Sonst läuft man ja noch Gefahr, dass die eigene Intention von der Staatsanwaltschaft missgedeutet und das eigene Andenken beschmutzt wird….

    So, genug Zynismus.