Wahl in Berlin: Der Müller-Deal mit dem Kopftuch

Kauft sich die Müller-SPD islamische Stimmen?

Auf einem aktuellen Plakat zum Wahlkampfauftakt zeigt sich ein verschwommen abgebildeter Regierender Bürgermeister auf einer Rolltreppe, auf der ihm von oben eine Frau mit einem rosa Kopftuch entgegenkommt und zu ihm blickt. Was soll uns Wählern vermittelt werden? Müller kommt den Muslimen entgegen und schaut zu ihnen auf? Die Bildsprache des Wahlplakates vermittelt, dass Muslime Bestandteil des normalen Lebens in einem modernen Berlin sind.

[http://www.huffingtonpost.de/christian-zimmermann/wahl-in-berlin-der-muller_b_11362802.html

Advertisements
  1. #1 von O. am 7. August 2016 - 03:36

    …wie war da snoch gleich mit Säkularisten-AG in der SPD?
    Aber Müller als Christ macht lieber einen auf Dhimmi.