Ist Schwimmen Religion?

Der Ausländerbeirat Dreieich sieht extra Badezeiten für Muslima als Manifestation ihrer Benachteiligung. Das Gremium geht auf etliche Widersprüche einer solchen Praxis zum Grundgesetz ein.

weiterlesen:

[http://sdp.fnp.de/lokales/kreise_of_gross-gerau/Ist-Schwimmen-Religion;art688,2139967

  1. #1 von parksuender am 2. August 2016 - 17:42

    Der Ausländerbeirat spricht sich dafür aus, dass unter Berücksichtigung des Artikels 4 des GG, der die ungestörte Religionsausübung gewährleistet, geprüft werde, inwieweit Sportausübung eine Sache der Religion ist beziehungsweise welche Handlungen oder Rituale der Religion zuzuordnen seien

    Wie war das nochmal? – Hinknien auf Teppichen ist eindeutig eine sportliche … ähh … religiöse Handlung
    Sollen Teppichhäuser für Muslime also in Zukunft extra Öffnungszeiten anbieten (In Bezug auf Art. 4 GG – Religionsfreiheit)???

  2. #2 von dezer.de am 2. August 2016 - 17:52

    Wenn man mich fragt, ganz klar: NEIN! Fahrrad fahren allerdings schon!

  3. #3 von Unechter Pole am 2. August 2016 - 17:53

    Artikel 1 des GG verhindert, dass Frauen in ihrer Würde verletzt werden, damit sie nicht als Sexualobjekte betrachtet werden. Wenn die Religion besagt, dass sich Frauen vor den Männern schämen müssten, dann sei das ein Zeichen, dass sie demnach von der Religion als Sexobjekte und nicht als vollwertige, freie Subjekte definiert würden.

    Deutsche Juristen sind aber nicht selten der Meinung, dass die „Religionsfreiheit“ über allen Grundrechten stehe. Sie erlaube demnach Benachteiligungen aus jeglichen sei es so abstrusen Gründen und natürlich auch die Beschneidung sowohl von Sexualorganen als auch und insbesondere von der Würde des Menschen.
    https://blasphemieblog2.wordpress.com/2016/06/28/rechtswissenschaft-verfassung-wie-hast-dus-mit-der-religion/

  4. #4 von drawingwarrior am 2. August 2016 - 18:44

    Schwimmen als Religion?
    Ich habe das bislang immer für eine Fortbewegungsmethode im Medium H2O, Aggregatzustand flüssig, gehalten.
    Aber was weiss ich denn schon.

  5. #5 von itna am 2. August 2016 - 18:54

    Während des Ramadan sollten die Geschäfte dann auch erst ab 20:00 Uhr öffnen und bis zum Sonnenaufgang offen haben. Die haben sie doch nicht alle.