Warum lässt Gott das zu, Herr Bischof?

Mit der Enthauptung eines Priesters in der Normandie  hat der islamistische Terror eine neue Dimension erreicht. Mit der „Krone“ spricht der „fröhliche Bischof“ Wilhelm Krautwaschl über die traurige Weltlage.

(…)

„Krone“: Warum lässt Gott sowas zu?

Krautwaschl: Ja… Wo ist Gott, wenn unschuldige Menschen aufgrund von Gewalt, Terrorismus und Kriegen sterben? Der Papst sagt, und da kann ich mich nur anschließen, dass es Fragen gibt, auf die es keine menschliche Antwort gibt. Wir können nur auf Jesus schauen und ihn fragen. Er sagt uns: „Gott ist in ihnen, er leidet mit ihnen.“

weiterlesen:

[http://www.krone.at/oesterreich/warum-laesst-gott-das-zu-herr-bischof-is-terror-in-kirche-story-522378

 

  1. #1 von buddy am 31. Juli 2016 - 08:42

    Wie jeder „normale“ Mensch: einfach Pech gehabt. Denn der LIEBE Gott war gerade für Königstiger. Ansonsten ist der LIEBE Gott immer 100% bei der Sache – versprochen – hoch & heilig:

    http://volkundglauben.blogspot.de/2013/06/gottesstaat-bundesrepublik-deutschland.html

    Krautwaschl: „Wo (umhimmelswillen) ist Gott, wenn unschuldige Menschen aufgrund von Gewalt, Terrorismus und Kriegen sterben?“

    Die Antwort, hochheilige Krone-Zeitung, ist doch ganz einfach:

    http://volkundglauben.blogspot.de/2013/05/buddhisten-morden-in-myanmar-muslime.html

  2. #2 von itna am 31. Juli 2016 - 09:00

    Ist doch logisch, was es nicht gibt, kann ich da sein. Immer diese geistigigen Verrenkungen. Es ist einfach nur widerwärtig, wenn erwachsene Menschen im 21. Jahrhundert Allen Ernstes an Wunderwesen glauben.

  3. #3 von Hypathia am 31. Juli 2016 - 09:37

    Wer braucht schon einen angeblich liebenden Gott, der einfach zuschaut, wenn etwas schreckliches passiert? Und dann wird einem erklärt, er war eh da und leidet mit.

    Ich nenne sowas unterlassene Hilfeleistung! Und wäre dieser Gott real, müsste man ihn deswegen verklagen, (und selbstverständlich wegen der vielen anderen Scheußlichkeiten, die er begangen hat, auch).

  4. #4 von paul0f am 31. Juli 2016 - 10:06

    Der Papst sagt, und da kann ich mich nur anschließen, dass es Fragen gibt, auf die es keine menschliche Antwort gibt.<

    Die Antwort gibt es: Es gibt keine Götter!

    Wie immer kommen nur sinnlose Worthülsen aus den Munde dieser Christenpriester.

  5. #5 von Willie am 31. Juli 2016 - 10:45

    Wir können nur auf Jesus schauen und ihn fragen. Er sagt uns: „Gott ist in ihnen, er leidet mit ihnen.“

    Wann hat Jesus das denn gesagt (hier: in welcher der vielen Bibeln findet sich dieses Zitat?) und zu wem hat er dies gesagt, zu den Mördern, den Ermordeten oder Beiden?