Katholisch und schwul – ein Regenbogen in Krakau

Wojtek Zawadzki ist ein gläubiger Katholik. Und er ist schwul. Mit der Gruppe „Glaube und Regenbogen“ hat er auf dem Krakauer Weltjugendtag einen Treffpunkt für schwule, lesbische, bi-oder transsexuelle Pilger eingerichtet.

(…)

Rechtskatholische Medien in Polen haben vor dem Weltjugendtag vor dem Treffpunkt von „Glauben und Regenbogen“ gewarnt – die Jugendlichen aus aller Welt sollten „homosexuell indoktriniert werden“, hieß es.

[http://religion.orf.at/stories/2788420/

Advertisements
  1. #1 von Willie am 1. August 2016 - 04:43

    Es ist und bleibt eine katholische Sünde und daher werden sie in der katholischen Hölle schmoren. Jeder kath. Priester der noch nÄachltiche Pollutionen hat wird das gleiche Schickasl erleiden, da diese ja durch einen Mann und damit durch homosexuelle Handlung hervorgerufen werden.