CDU-Politiker: Muslime sollen nackt duschen

Ein Burka-Verbot fordert Jens Spahn, CDU-Bundestagsabgeordneter und parlamentarischer Staatssekretär im Finanzministerium, seit langem, nun sorgt er sich auch noch um die deutsche Duschkultur. Die Zuwanderung habe selbst in öffentlichen Waschräumen zu Veränderungen geführt, beklagte der offen schwule Politiker in einem am Samstag veröffentlichten Interview mit der Tageszeitung „Die Welt“.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=26721

  1. #1 von Charlie am 30. Juli 2016 - 17:20

    Nur zur Info: „Nackt duschen widerspricht katholischer Moral.“ Generalkirchenvikariat Köln

  2. #2 von Gerry am 30. Juli 2016 - 17:33

    Wie war das nochmal?
    Die Grünen sind die Verbotspartei?

    „Bei mir im Fitnessstudio gibt es jetzt Hinweisschilder, die das Duschen in Badehose ausdrücklich erlauben. Zu viele arabische Muskelmachos standen da vorher mit ihrer Unterhose drunter, weil sie sich nackt genierten“

    Das hab ich vor Jahrzehnten schon gesehen; im Spaßbad, mit offensichtlich deutschen Bademachos und biederen Familienvätern!

    „Und zum anderen durch den politischen Rechtsruck, den wir gerade erleben.“

    Sagt einer, der in der Partei der Altnazis mit immer noch starken rechten Tendenzen Mitglied ist….

  3. #3 von user unknown am 30. Juli 2016 - 21:04

    Das ist eine gesellschaftliche Veränderung, die ich nicht will.

    Und ich will nicht, dass meine Nachbarn Wirsingkohl kochen – ich kann den Geruch nicht haben!

  4. #4 von m0ebius am 30. Juli 2016 - 21:09

    Unsere Offenheit für andere Kulturen droht in solchen Fällen zum Rückfall in alte verklemmte Spießigkeit zu führen. Ich will aber kein verklemmtes Deutschland.

    Spießig, lieber Herr Spahn, ist Anderen ohne gute Gründe vorschreiben zu wollen, sich so zu verhalten wie man selbst. Menschen haben unterschiedliche Schamgrenzen, und solange keine schwerwiegenden Gründe dagegen sprechen, muss man die respektieren.

  5. #5 von Elvenpath am 30. Juli 2016 - 22:19

    Gnihihihi, dass Schwule es natürlich lieber haben, wenn andere auch nackt duschen ist klar. dann gibt es mehr zu sehen. 😀

    Muslimische Männer werden meist wie kleine Paschas groß gezogen. Ihnen wird eingeredet, dass sie der Tollste, Größte und Beste sind. Wenn dann die Hose fällt, stellt sich dann schnell heraus, dass dem meist nicht so ist. Zudem haben viele, die in Ihrer Kindheit zwangsbeschnitten wurden, das Gefühl, einen verstümmelten Penis zu haben. Auch wenn sie das niemals zugeben würden.
    Deswegen zeigt man sich natürlich ungerne nackt.

  6. #6 von Monika am 31. Juli 2016 - 20:46

    Bei der Beschneidung wird der Penis normalerweise nicht kleiner, aber er läßt sich hernach leichter reinigen.
    Wie ich als Altenpflegerin immer nur bestätigen kann.

  7. #7 von Yeti am 31. Juli 2016 - 21:50

    @monika #6:
    Ich gucke mir Deinen Kommentar jetzt seit geschlagenen 10 Minuten an.
    Und versuche eine angemessene Antwort zu finden. Wird dein kleiner Zeh kleiner, wenn ich dir den Nagel abziehe? Eher nicht, oder?

    Ich fasse es nicht.
    Was hat denn bitte die Pflegeleichtigkeit beschnittener Pflegebed …

    Äh. Nein. Nein, verdammt. Darauf gehe ich nicht ein. Never.

    Gott – wenn es ihn denn gäbe – möge verhindern, dass ich, wenn ich pflegebedürftig werde, in die Hände von Menschen mit Ansichten, wie Du sie hier vor Dir herträgst, ge“pflegt“ zu werden.

    PS: Der oder diejenige, die Dir einen Daumen hoch gegeben hat, möge in der Hölle schmoren.

  8. #8 von Yeti am 31. Juli 2016 - 21:54

    Das mich so in Rage ich die Hälfte Wörter vergesse.

  9. #9 von Hal am 1. August 2016 - 00:29

    @Yeti

    PS: Der oder diejenige, die Dir einen Daumen hoch gegeben hat, möge in der Hölle schmoren.

    Ich ich vermute dass Du gerade Monika eine heiße Ewigkeit gewünscht hast. Wie Du weißt, Christen reden so gerne und oft über Bescheidenheit, dass sie kaum zeit haben sie anzuwenden. 😉