Korchide: Extremismus durch mehr Religion überwinden

Islamwissenschaftler in Furche-Kommentar: Attentäter hatten keine gesunde Bindung zum Islam, entdeckten ihn erst im Zuge ihrer Radikalisierung

[http://www.kathpress.at/goto/meldung/1404108/korchide-extremismus-durch-mehr-religion-ueberwinden

  1. #1 von Willie am 30. Juli 2016 - 07:58

    Korchide: Extremismus durch mehr Religion überwinden

    Und schon wieder dieser Stuß. Genauso kann man Drogenkonsum mit noch mehr Drogen überwinden.

    „Eine gesunde Bindung an seine Religion bzw. eine gesunde religiöse Sozialisation scheint offensichtlich vor Radikalisierung zu schützen“, hat der Leiter des Zentrums für Islamische Theologie an der Universität Münster in der Wochenzeitung „Die Furche“ (aktuelle Ausgabe) dargelegt.

    Wer eine gesunde Bindung zu einer Religion haben will, der sollte sie sich genau ansehen und dann Abstand dazu nehmen.

  2. #2 von Rene am 30. Juli 2016 - 09:18

    Wie wäre es denn mit mehr Bildung anstatt mehr Religion?

  3. #3 von Hypathia am 30. Juli 2016 - 12:54

    Was soll eine „gesunde“ Bindung an Religion sein?
    Ist das sowas wie eine gesunde Bindung an Drogen oder die Mafia?