Alexander Hold über islamistischen Terror | „Sie wollen unsere Religion vernichten“

Die Terroristen von Saint-Etienne-du-Rouvray haben ein weiteres Tabu gebrochen: Sie haben einen 84-jährigen katholischen Priester während eines Gottesdienstes getötet.

(…)

Sie wollen nicht nur ihrer eigenen Religion den Weg ebnen, sie wollen unsere Religion vernichten.

Auch wer mit dem christlichen Glauben nichts anfangen kann, muss sich bis ins Mark getroffen fühlen. Denn gemeint ist damit auch unsere auf dem Christentum basierende Kultur, die Basis unseres Wertesystems.

[http://www.bild.de/politik/ausland/isis-terroristen/kommentar-hold-47045450.bild.html

Advertisements
  1. #1 von itna am 29. Juli 2016 - 21:33

    Wie oft denn noch, unsere Kultur und unser Wertesystem haben nichts mit dem Christentum zu tun. Im Gegenteil!

  2. #2 von Netizen am 30. Juli 2016 - 02:08

    Die Terroristen von Saint-Etienne-du-Rouvray haben ein weiteres Tabu gebrochen: Sie haben einen 84-jährigen katholischen Priester während eines Gottesdienstes getötet.

    Das war kein Tabu, sondern schlichtweg ein Mord. Nicht mehr und nicht weniger. Als ob Christen in der Vergangenheit besonders zimperlich mit ihren Gegner umgegangen wären – da kannten die klerikalen Mörderbanden auch keine „Tabus“. Also was soll mal wieder das heuchlerische Gejaule?

    Auch wer mit dem christlichen Glauben nichts anfangen kann, muss sich bis ins Mark getroffen fühlen.

    Nö, warum auch?

    Denn gemeint ist damit auch unsere auf dem Christentum basierende Kultur, die Basis unseres Wertesystems.

    Mein Wertesystem basiert nicht auf dem Christentum. Eine solche Unterstellung sehe ich als persönliche Beleidigung an.

  3. #3 von Gerry am 30. Juli 2016 - 10:02

    unsere Religion

    Das ist nicht meine Religion, Du Schwachmat!

  4. #4 von Unechter Pole am 30. Juli 2016 - 22:39

    Und was sagen Christopher Posch und Michael Naseband dazu? Und die „Stars“ von „Berlin – Tag und Nacht“?