Psi-Test an der Uni Würzburg: „Sechster Sinn“ und Telepathie untersucht

Kann ein Mensch mit telepathischen Kräften herausfinden, ob sich im Nebenraum ein Mann oder eine Frau befindet? Lassen sich verborgene Gegenstände durch Pendel und Wünschelrute aufspüren? Solche Fragen gehen skeptische Wissenschaftler an der Uni Würzburg gerade auf den Grund.

[http://www.br.de/nachrichten/unterfranken/inhalt/psi-uni-wuerzburg-2016-test-100.html

  1. #1 von Unechter Pole am 27. Juli 2016 - 23:48

    Kann ein Mensch mit telepathischen Kräften herausfinden, ob sich im Nebenraum ein Mann oder eine Frau befindet?

    Manchmal funktioniert es. Stellen wir uns mal vor, ein Mensch (mit telepathischen Kräften) sitzt in einer von zahlreichen Kabinen einer öffentlichen Toilette, und das ist ausgerechnet ein Damenklo. Ich denke, dass die Trefferquote bei der Frage ob sich im Nebenraum ein Mann oder eine Frau befindet bei über 99 % liegen würde.

  2. #2 von Willie am 28. Juli 2016 - 05:02

    „Wenn das die Mächte nicht wollen, kann ich nichts dagegen tun.“

    😆 Beliebigekeit als Argument, wow. Und dennoch nennt sie sich Pflanzenheilerin, obwohl sie ja nichts macht sondern die Mächte und die sind dann auch noch überfordert. 😆

  3. #3 von deradmiral am 28. Juli 2016 - 10:38

    Apropos Wissenschaft. Auf Youtube downvoten die Lesch-Fans unser Lesch-Bashing (mit 20 positiven zu 30 negativen). Damit ist dieser Beitrag der bislang umstrittenste Beitrag unseres Ketzerpodcasts.