Frankreich: Arbeitsgesetz gefährdet Religionsfreiheit

Die Menschenrechts-Kommission und die Beobachtungsstelle für Laizismus in Frankreich warnen vor einer Einschränkung der Religionsfreiheit durch das geplante neue Arbeitsgesetz.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2786746/

  1. #1 von Willie am 21. Juli 2016 - 03:17

    Da wird eine Religionsfreiheit wieder einmal über die anderen Werte gesetzt. Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit sind nicht wegen der Religion, oder deren fragwürtiger Werte, erkämpft worden.

    Der Beobachtungsstelle für Laizismus zufolge besteht die Gefahr, dass Unternehmen mit dem neuen Gesetz ohne objektive Rechtfertigung gegen die politischen und religiösen Überzeugungen der Mitarbeiter vorgehen könnten.

    Mir erschließt sich (noch) nicht, warum eine Firma nicht Religion- und Politikbekundungen ausschließen sollen darf. Die Objektivität bei einem gewinnorientiertem Unternehmen ist immer zweifelhaft und dennoch ist der Betriebsfrieden mehr Wert als eine religiöse oder politischen Bekundung.