SK Rapid spielt ab jetzt mit Segen des Wiener Erzbischofs

Der SK Rapid spielt ab jetzt mit dem Segen des Wiener Erzbischofs: Kardinal Christoph Schönborn eröffnete am Dienstag den neuen Andachtsraum im neuen Allianz-Stadion in Wien-Hütteldorf mit einem Gottesdienst, segnete eine Holz-Statue des Schutzpatrons der Fußballer, Luigi Scrosoppi, und erklärte danach im Interview mit „radio klassik Stephansdom“, künftige Besuche von Rapid-Spielen seien „sicher nicht auszuschließen“.

weiterlesen:

[http://www.kathpress.at/goto/meldung/1401088/sk-rapid-spielt-ab-jetzt-mit-segen-des-wiener-erzbischofs

Advertisements
  1. #1 von Noch ein Fragender am 19. Juli 2016 - 19:28

    Kardinal Christoph Schönborn eröffnete am Dienstag den neuen Andachtsraum im neuen Allianz-Stadion in Wien-Hütteldorf mit einem Gottesdienst …..

    Der interreligiöse Andachtsraum stellt ein Novum in Österreich dar,

    Und warum wird der interreligiöse Andachtsraum nur von Herrn Kardinal mit einem christlichen Gottesdienst eingeweiht?

    Oder blendet kathpress die anderen Religionsvertreter aus?

  2. #2 von Unechter Pole am 19. Juli 2016 - 23:33

    Patron der Fußballspieler? Das ist noch besser als „St. Hubbins, patron saint of quality footwear“!

  3. #3 von Willie am 20. Juli 2016 - 04:17

    … segnete eine Holz-Statue des Schutzpatrons der Fußballer, Luigi Scrosoppi, …

    Jetzt verstehe ich, warum Deutschland nicht Europameister wurde. 😆