Pokémon Go bringt Menschen in die Kirchen

Seit einer Woche trifft man viele Jugendliche mit dem Handy in der Hand auf Feldwegen, an Kirchentüren, im Wald oder auf Friedhöfen. Die Massenwanderungen durch die Städte und die Natur entspringen aber nicht etwa der Erkenntnis, dass frische Luft guttut. Der Grund nennt sich „Pokémon Go“, ein Online-Spiel, bei dem kleine Zeichentrickfiguren in der realen Umwelt gesucht werden.

(…)

Jeder Spieler kann unzulässige Orte melden, etwa wenn er die Totenruhe beeinträchtigt sieht. „Pokémonfiguren an oder in Kirchen empfinde ich aber nicht als Grenzüberschreitung. Es ist doch gut, dass Leute in unsere Kirchen kommen, auch wenn es zunächst einen anderen Hintergrund hat. Vielleicht finden sie ja mehr als ein Pokémon”, wünscht sich der Pfarrer.

weiterlesen:

[http://www.idea.de/medien/detail/monster-auf-dem-friedhof-97609.html

  1. #1 von Smiling_Joe am 19. Juli 2016 - 11:04

    Ich bezweifle, dass da viele länger verharren als das Taubsi zu fangen dauert. Immerhin ruft der nächste Pokestop und die Fangrate steigt, wenn man in Bewegung bleibt. Vielleicht sollten die Kirchen ja einen PokeStop an ihren Gebäuden „beantragen“ und zur Rushhour LockModule aktivieren. Dann würden sie mal wirklich was für die Menschen tun. Zumindest für einige.

  2. #2 von Hypathia am 19. Juli 2016 - 12:50

    „Vielleicht finden sie ja mehr als ein Pokémon, wünscht sich der Pfarrer.“

    Die Hoffnung stirbt zu letzt. 😉
    … und wenn sonst schon keiner in die Kirchen kommt!

  3. #3 von dezer.de am 19. Juli 2016 - 12:55

    Wie wäre es mit einer App mit der man Jesus finden kann? Ach nee, das Spiel läuft ja schon 2000 Jahre ohne Erfolg. Trotzdem wird es immer noch gespielt und die meisten Spieler glauben wirklich was gefunden zu haben. Wielange Pokemon Go wohl existieren würde ohne das man Pokemons finden kann, weil keine im spiel existieren? Und wielange würde es dauern bis die ersten behaupten doch welche gefangen zu haben? Und auf Nachfrage ob man mal schauen dürfte bekäme man als Antwort „Du musst mit dem Herzen sehen, dann siehst du sie“ oder „Nur ein wahrer Pokemonmeister kann sie sehen“ oder „Du kannst sie nur sehen, wenn du sie selbst gefangen hast“.
    Hmm, ich glaube das Spiel wäre zu Recht nach minimaler Zeit wieder in der Bedeutungslosikeit versunken.

  4. #4 von m0ebius am 19. Juli 2016 - 12:58

    @dezer.de: Man könnte Jesus ja als Pokemon einbauen, der exklusiv in Kirchen zu fangen ist. Aber das wäre dann vermutlich auch wieder nicht recht.

  5. #5 von dezer.de am 19. Juli 2016 - 13:03

    @#4 von m0ebius : Sollte man dan Jesus auch aufmotzen können? Der Muss sich ja den anderen Pokemons im Kampf stellen. Mit Fischen schmeissen wäre ja jetzt nicht son Überskill.
    Obwohl:

  6. #6 von dezer.de am 19. Juli 2016 - 13:04

  7. #7 von m0ebius am 19. Juli 2016 - 13:05

    Wenn Jesus-Mon getötet wird, ist er eine kurze Zeit weg, dann mutiert er und kommt mit noch mehr Superkräften wieder.