Christlicher Fundamentalismus: Die kranken Auswüchse einer Religion des Friedens

In diesen Tagen wird viel über Extremismus in der Religion gesprochen. Es ist eine wichtige Diskussion, denn wir dürfen die Gefahren nicht ignorieren. Religion gibt den Menschen Hoffnung und Orientierung. Sie ist mächtig. Und manchmal gelangt diese Macht in die falschen Hände.

Schuld ist nicht der Glaube, Schuld sind die Menschen, die ihn instrumentalisieren. Menschen, die für ihre abscheulichen Taten eine höhere Legitimation brauchen – und sie in der Religion zu finden glauben.

Wir dürfen nicht vergessen, dass es auch im Christentum extreme Auswüchse gegeben hat. Und es gibt sie bis heute. Christlichen Fundamentalisten benutzen die Bibel, um ihre eigene Menschenfeindlichkeit zu rechtfertigen. Auch diese Art von Extremismus dürfen wir in der heutigen Zeit nicht dulden.

Hier sind 5 extreme Strömungen im Christentum, die wir bekämpfen müssen

[http://www.huffingtonpost.de/2015/01/09/christlicher-fundamentalismus-religion_n_6441590.html

Werbeanzeigen
  1. #1 von Willie am 10. Januar 2015 - 06:53

    Punkt 3 trifft auf alle Religionen zu

    3. Gehirnwäsche durch religiös motivierte Sekten

    Die Gehirnwäsche beginnt bei Religioten bereits im Babyalter.

    Und ja: Schuld ist nicht der Glaube[an Religionen], da er von Menschen konstruiert wurde.