Mormonen: 32.000 Missionare bekommen iPad Mini

Die Kirche der Mormonen will bis Frühjahr 2015 rund 32.000 ihrer Missionare mit Apples iPad Mini ausstatten. Wie ABC berichtet, soll damit die Mormonen-Botschaft vor allem per Social Media weitergetragen werden.

weiterlesen:

[http://www.chip.de/news/Mormonen-32.000-Missionare-bekommen-iPad-Mini_70798484.html

Advertisements
  1. #1 von AMB am 6. Juli 2014 - 15:47

    Nicht gerade klug, nur einer von 4000 lässt sich überreden und im Internet ist die Chance noch geringer. Mal sehen, wer sich hierher verirrt.

  2. #2 von deradmiral am 6. Juli 2014 - 15:51

    15 Millionen Menschen weltweit glauben, dass ein Engel in den Vereinigten Staaten einem Wanderprediger goldene Platten geliehen hatte, die nur er lesen konnte (und nur er gesehen hat) und in denen steht, dass Jesus auch in Amerika die gleiche Show wie in Palästina abgezogen hat.

    Un-vor-stell-bar! Un-fuck-ing-believable!

  3. #3 von AMB am 6. Juli 2014 - 15:59

    @admiral

    Richtig, deshalb ist für mich diese Religion auch mit Abstand die dümmste von allen. Die goldenen Platten konnte er nur mittels eine „Prophetenbrille“ lesen und die Zeugen, die die Platten auch gesehen haben sollen, haben später ihre Zeugenaussage widerrufen. Komisch.

  4. #4 von lachdoch am 6. Juli 2014 - 16:44

    Wer in der Geschichte, die Joseph Smith auftischte, nicht sofort einen Betrüger erkennt, der hat es nicht besser verdient, als Mormone zu sein….

  5. #5 von Gerry am 6. Juli 2014 - 16:55

    Scheiß wird nicht weniger scheiße wenn man sie mittels iPad oder „Social Media“ verbreitet.

  6. #6 von Hal am 6. Juli 2014 - 17:06

    Wenn Scientology eine Religion ist, dann stellt sie selbst den unübersehbaren und betrügerischen Unsinn der Mormonen in den Schatten.