Bistum setzt Priester trotz Geständnis weiter ein

Der Potsdamer Stefan Lüttke wurde Opfer sexuellen Missbrauchs durch einen Kaplan und hat jahrelang geschwiegen. Als Erwachsener erlebte er den Umgang der Kirche mit seinem Schicksal als Demütigung. Kardinal Woelki bedauert den Fall. Auch der Vatikan ist eingeschaltet

weiterlesen:

[http://www.pnn.de/potsdam/837654/

Advertisements
  1. #1 von Friedensgrenze am 16. März 2014 - 07:17

    Herr Wölki, das mit dem Bedauern und Beten können Sie stecken lassen. Ihre Verantwortung als Chef vor Personal das mit Kindern umgeht erfordert die Entlassung des Ungeeigneten, danach muss die gerichtliche Aufarbeitung beginnen.

    Nix mit „Er ist doch einer von uns“.

  2. #2 von Noch ein Fragender am 16. März 2014 - 10:18

  3. #3 von anti am 16. März 2014 - 13:55

    Wer jetzt noch den Katholken spendet, der kauft von denen alles ab.

  4. #4 von Wolfgang am 16. März 2014 - 14:41

    Wer noch an einen Gott glaubt, ist selber schuld. Denn Dummheit ist nicht heilbar.