Ruqia (Exorzismus) für Anfänger

Magisch-mythisches Denken auch in Alltagsfragen findet sich als volkstümliche Nebenerscheinung von einigen Religionen. So werden Hostien Heilkräfte zugeschrieben, ebenso dem Wasser aus Lourdes. Manche Gruppierung setzt auf die heilende Kraft des Gebetes wie viele Pfingstgemeinden. Es wird sich bekreuzigt, es werden Schutzzauber mit Reliquien vollzogen und es werden Heiligenbildchen mitgeführt. Es gibt einen bunten Strauß an Möglichkeiten, wie der ängstliche Mitmensch sich durch Rituale zu beruhigen suchen kann. Wenn es für die Person funktioniert und keine andere Person betroffen ist, so liegt das in ihrer persönlichen Freiheit. Viel Glück, die Person wird es brauchen bei ernsthafter Erkrankung.

weiterlesen

  1. #1 von Randifan am 12. März 2014 - 20:48

    Da sieht jeder wie sehr die Grenze zwischen Religion und Aberglaube in der realen Welt schwer zu erkennen sind

  2. #2 von Hypathia am 12. März 2014 - 21:36

    Gibt’s überhaupt einen Unterschied zwischen Religion und Aberglaube?

  3. #3 von deradmiral am 13. März 2014 - 09:48

    @Hypathia
    Ja. Religion ist organisierter Aberglaube.

  4. #4 von emporda am 13. März 2014 - 11:58

    Religion ist Aberglaube organisiert durch eine Vatikan Mafia

    Theodoret von Kyros 430 v.C. erkennt die Kraft Gottes, die einzig durch Glauben in Reliquien wirken. Die RKK als ägyptische Mumien-Religion verehrt eine Feder des Engels Gabriel, Dolch und Schild des Erzengels Michael vom Kampf mit dem Satan, Jesus Christi Hauch; den Schneidezahn des Täufers Johannes, eine Flasche mit ägyptischer Finsternis, die Brustmilch der Maria; von Jesus den Schall der Glocken beim Einzug in Jerusalem, seine beschissene Windel in Aachen, seine Milchzähne, sein Rock in Trier, die Sandalen, Stroh aus der Krippe, die Nägel der Kreuzigung; einen Strahl des Sterns der den Weisen aus dem Morgenland leuchtete; den Seufzer von Zimmermann Joseph beim Holz hobeln; der Stab mit dem Moses das Meer teilte, das Messer mit dem Delila den Simson schor; den Pfahl im Fleisch des Apostel Paulus; das Turiner Grabtuch; die heilige Lanze des Hauptmanns Longinus als Reichskleinod; die 150% drei echten Köpfe des Heiligen Johannes in Amiens, Konstantinopel und Sebastia bzw. Sosopol; endlos viele Holzsplitter vom Kreuz Christi in der Summe ein ganzer Wald.

    Die Kirchen in Boulogne, Compiegne, Metz, Nancy, Paris, Charroux Coulombs, Le Puy-on-Velay/Chartres, Besancon, Langres sur Marne, Conques/Aveyron, Fecamp/Seine-Maritime haben alle absolut echte Vorhäute von Jesus, die Vorhaut in Charroux blutet sogar noch. Die letzte Vorhaut Prozession findet 1983 in Carcata/Latium statt. Dorthin wird eine weitere heilige Vorhaut von Jesus beim Sacco di Roma im Mai 1527 durch einen Landsknecht geraubt und 30 Jahre später entdeckt. Seit 1900 schweigt der Vatikan zu den Jesus Vorhäuten.

    Wie man als katholischer Untoter mit 12 Pimmeln am Bauch kleine Kinder fickt, das wäre noch zu klären.

  5. #5 von wahn am 13. März 2014 - 20:50

    hihi
    mal gut das für Nicht-Moslems solchen Heilmethoden/Therapien nicht vorgesehen sind.
    Die Richtige Diagnose und das Fundament der Ruqia
    [http://www.youtube.com/watch?v=9FCCqUxfpgU
    auch schön die
    Intensivbehandlung gegen Jinn, Sihr und ‚Ayn
    [http://www.youtube.com/watch?v=yGItQwMLbrg
    – aber eigentlich langweilig weil die Vortragenden es nie vergessen ständig Allah zu preisen

    Schade eigentlich auch das die Medien dazu schweigen ,wie diese der heutigen Medizin weit überlegenen „islamischen Heilkunst“ funktioniert. 🙂