Ghanaer machen hexende Zwerge für Währungsabfall verantwortlich

Seit der US-Dollar gestiegen ist, beten Pfarrer in Accra jeden Abend dafür, dass ihre eigene schwache Währung wieder steigt. „Ich befehle die Wiederauferstehung des Cedi! Im Namen Jesu!“, rief der evangelikale Pfarrer Nicholas Duncan-Williams vor kurzem vor seiner riesigen Gemeinde in der „Action Chapel“. Dann sprach er den Teufel an: „Nimm deine Finger von der Zentralbank!“

weiterlesen:

[http://www.wsj.de/article/SB10001424052702303824204579425374034659850.html

Advertisements
  1. #1 von spritkopf am 9. März 2014 - 15:36

    Der Cedi hat in Ghana allein in den ersten beiden Monaten 2014 elf Prozent zum Dollar eingebüßt. Einige bekannte Radiomoderatoren gaben dafür dem Teufel die Schuld, andere beschuldigen Zwerge, die im Wald Hexerei betreiben.

    Und das, liebe Gläubige, ist mit einer der Gründe, warum Religion nicht nützlich, sondern im Gegenteil höchst schädlich ist. Sie verblödet die Menschen und macht sie glauben, dass alles möglich sei, auch wenn es nicht durch die Naturgesetze gedeckt ist.

    Solche Meldungen aus Afrika lassen mich stets befürchten, dass das nur die Vorstufe zu hässlicheren Begleiterscheinungen der religiösen Verdummung sein könnte. Wie etwa Lynchmobs gegen angebliche Zauberinnen.

  2. #2 von Randifan am 9. März 2014 - 15:39

    Seltsamerweise sind gebildete Menschen nicht weniger abergläubischer, als ungebildete. Auch Akademiker glauben diesen Quatsch, weil die wirtschaftlichen Hintergründe denen viel zu kompliziert sind

  3. #3 von Hal am 9. März 2014 - 16:32

    @Randifan

    Seltsamerweise sind gebildete Menschen nicht weniger abergläubischer, als ungebildete.

    Es gibt Statistiken die dieser Aussage widersprechen, aber es ist korrekt das Bildung nicht automatisch Aberglauben ausschliesst.

  4. #4 von Randifan am 9. März 2014 - 17:06

    @Hal
    Die meisten Attentäter des 11 September waren gebildete Akademiker und keine Analphabeten, gebildete Leute fallen auch auf Trickbetrüger rein, die ihnen ihr Vermögen rauben, auch wenn ihre Geschichten häufig abenteuerlich anhören.

  5. #5 von Hal am 9. März 2014 - 17:27

    @Randifan

    Die meisten der 9/11 Selbstmordattentäter waren Saudis und Yemeniten, deswegen sind alle Saudis Selbstmordattentäter. 🙄

  6. #6 von Randifan am 9. März 2014 - 17:41

    @Hal
    Das auch Akademiker so ein Fanatismus anhängen, sollte nicht ignoriert werden, Abd al-Aziz ar-Rantisi war Kinderarzt und Anführer der Hamas.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abd_al-Aziz_ar-Rantisi
    Von gebidelten Leute darf nicht automatisch angenommen werden, sie seien rationaler, als ungebildete Menschen.

  7. #7 von drawingwarrior am 9. März 2014 - 17:42

    @Hal
    Wieso sind alle Saudis Selbstmordattentäter? Sind die den alle am 9/11 umgekommen? Und was ist mit den Yemeniten?

  8. #8 von holey spirit am 9. März 2014 - 18:06

    Die Aussage von Hal in #3 ist doch eindeutig und klar. Ich stimme ihr vollumfänglich zu.

    In #5 karikiert Hal lediglich Randifans falsche Verteidigung (#4) seiner falschen Aussage in #2.

    Randifan behauptete, dass gebildete Menschen seltsamerweise nicht weniger abergläubisch seien, als ungebildete (was falsch ist!), und versuchte dann, diese Behauptung zu verteidigen, indem er anekdotisch anführte, die Attentäter des 11. September seien gebildet gewesen.

    Von mir auch ein Augenrollen: 🙄

  9. #9 von Randifan am 9. März 2014 - 18:14

    @holey spirit
    Der Aum Sekte die 1995 den Giftanschlag auf die U Bahn in Tokio verübte, gehörten Akademiker an, die auf Eliteuniversitäten des Landes gingen.
    http://www.spiegel.de/spiegel/spiegelspecial/d-31334981.html

  10. #10 von holey spirit am 9. März 2014 - 18:20

    Randifan

    Du kannst noch hundert oder gar tausend Anekdoten von irrsinnigen Akademikern anführen. Damit belegst Du nicht die Richtigkeit Deiner Aussage in #2.

    Such eine Statistik, die belegt, dass Gebildete seltsamerweise nicht weniger abergläubisch sind, als Ungebildete! Du bist in der Beweispflicht !!!

  11. #11 von Hal am 9. März 2014 - 18:24

    @Randifan

    Es wäre hilfreich wenn du dir eingestehen würdest das deine Aussage nicht richtig war, und wenn du dir die Einsatzgruppenleiter ansiehst, wirst du feststellen das Otto Ohlendorf in Jura Promoviert hat. Deswegen sind alle Doktoranden der Rechtswissenschaft Massenmörder.

    @DW

    Ich hätte die Yemeniten nicht erwähnen sollen. 😀

  12. #12 von Randifan am 9. März 2014 - 18:39

    Ich behaupte, selbst gebildte Menschen sind gegen so einen absurden Aberglaube nicht immun und Bildung ist kein Allheilmittel gegen so ein absurden Aberglaube, der sinnvolle Maßnahmen verhindern kann

  13. #13 von Hal am 9. März 2014 - 18:44

    Also gezanke über nichts?

  14. #14 von holey spirit am 9. März 2014 - 18:52

    Randifan

    Ich behaupte, selbst gebildte Menschen sind gegen so einen absurden Aberglaube nicht immun und Bildung ist kein Allheilmittel gegen so ein absurden Aberglaube, der sinnvolle Maßnahmen verhindern kann

    Nein, das hast Du nicht behauptet. Das hat Hal behauptet, als er in #3 schrieb:

    …aber es ist korrekt das Bildung nicht automatisch Aberglauben ausschliesst.

    Du hast die quantitative Aussage aufgestellt, dass gebildete Menschen nicht weniger abergläubisch seien, als ungebildete.

    Widerrufe !!! 😆

  15. #15 von spritkopf am 9. März 2014 - 19:28

    Widerrufe !!! 😆

    Ein paar Streichhölzer gefällig? 😉

  16. #16 von holey spirit am 9. März 2014 - 19:33

    Randifan könnte ja einfach einwenden:

    Es ist ein weitverbreiteter und nicht aussterben wollender Aberglaube unter Gebildeten, zu glauben, weniger anfällig für Aberglaube zu sein, als Ungebildete.

    Dann käme ich womöglich argumentativ ins Schwimmen…

  17. #17 von Mreins am 9. März 2014 - 19:44

    „…Wiederauferstehung des Cedi!…“

    Ha! Sie haben nicht mit Cookie und den Anderen gerechnet.
    Die Zwerge sind wieder ausgebüchst

    http://m.youtube.com/watch?v=dzxZWk7WcUM

  18. #18 von Hal am 9. März 2014 - 22:20

    Die löchrige Inquisition hat mal wieder zugeschlagen, zum Glück gibt es keine atheistischen Scheiterhaufen.

  19. #19 von Randifan am 9. März 2014 - 22:37

    Die Frage müsste lauten, wie sehr behindert dieser Hexenglaube notwendige Gegenmaßnahmen. Laut dem Zeitungsbericht scheint der Präsident viel vernünftiger zu handeln.