Ministerpräsident Kretschmann trifft sich mit Evangelikalen

Der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat Vertreter theologisch konservativer protestantischer Organisationen zu einem Meinungsaustausch eingeladen.

weiterlesen:

[http://aktuell.evangelisch.de/artikel/92966/ministerpraesident-kretschmann-trifft-sich-mit-evangelikalen

Werbeanzeigen
  1. #1 von drawingwarrior am 7. März 2014 - 18:03

    Evangelikale haben keine Meinung, die haben unumstößliche Wahrheiten, eingegeben von Gott und niedergeschrieben in der heiligen Schrift.
    Die einzige Meinung, die da ausgetauscht wird, ist die von Herrn Kretschmann.
    Die Grünen werden so langsam unwählbar.

  2. #2 von Gerry am 7. März 2014 - 18:11

    @dw

    „werden“?

  3. #3 von drawingwarrior am 7. März 2014 - 18:26

    @Gerry

    Ich gestehe Angesichts der mir vorgelegten Instrumente der hl. Inquisition das ich jahrelang die perverse und blasphemische Tat der Stimmabgaben für die Partei der Grünen begangen habe.
    Wider besseren Wissens und aus Bequemlichkeit war ich auch Jahrzehnte Mitglied der RKK.
    Ich bitte um einen schnellen und schmerzlosen Blog-Tot.

  4. #4 von spritkopf am 7. März 2014 - 18:31

    Naja, ich finde schon, dass der Kretschmann sich mit denen treffen darf. Ich weiß nur nicht, wozu.

  5. #5 von drawingwarrior am 7. März 2014 - 18:39

    @spritkopf

    Äh… das sei ihm unbenommen, er kann sich treffen, mit wem er will.

  6. #6 von spritkopf am 7. März 2014 - 21:52

    @drawingwarrior
    Ok, ich formuliere es etwas anders. Meiner Ansicht nach ist es für Kretschmann nicht ehrenrührig, wenn er mit Steeb und Konsorten redet. Das sage ich als jemand, der wahrlich kein Freund der Grünen ist (und der aus einem Bundesland kommt, welches mit einer Zuckerpillentrulla als Gesundheitsministerin gestraft ist).

    Herauszufinden, wie die ticken, mag für ihn als MP sogar wichtig sein. Hauptsache, es kommt dabei nicht heraus, dass er auf einmal sein Herz für Uraltmärchen entdeckt und die dazugehörigen Stammesriten im Lehrplan umgesetzt sehen möchte.