Saudi-Arabien: Weibliche Studenten dürfen sich nicht mehr umarmen

Weibl. Studenten dürfen keine anderen weibl. Studenten mehr umarmen oder freundschaftlich küssen (das wäre viel zu lesbisch).

weiterlesen:

http://www.emirates247.com/offbeat/crazy-world/no-kissing-hugging-saudi-female-students-told-2014-02-18-1.538658

Advertisements
  1. #1 von BochumSusanne am 23. Februar 2014 - 07:40

    Der verstörende Unfug aus der hart islamischen Welt der Gläubigen scheint grenzenlos zu sein.Demnächst lesen wir:Jeder Frau wird das freie Atmen verboten,da Frauen vor Allah und seinen seligen Anhängern unreine Geschöpfe sind und somit eine große Gefahr darstellen die heilige Atemluft mit Unreinheit,Unkeuschheit und jeder Menge Teufelswerk zu verpesten.Jede Frau und auch schon jeder weibliche Säugling ist daher verpflichtet unter der Totalverhüllung eine eigene Sauerstoff Flasche dabei zu haben,die nach Gebrauch von einem heiligen Imam von Sünde und Schande d.h. von der Frau gereinigt wird.Sollte das nicht eingehalten werde,folgen drastisch Strafen.Anderes fällt mir dazu nicht mehr ein,da die gestörten Nachrichten aus diesen Welten sich mehren.

  2. #2 von Hypathia am 23. Februar 2014 - 11:09

    Die haben ja nur Angst, dass es den Mädels besser gefällt eine andere Frau zu küssen, als diese bärtigen stinkigen Allah-Buckler. 🙂

  3. #3 von Noch ein Fragender am 23. Februar 2014 - 11:14

    Irgend wann muss doch auch den Bewohnern solcher Staaten aufgehen, dass es keine gute Idee ist, die Staatsmacht zur Durchsetzung der Auslegung einer bestimmten Religion zu missbrauchen.

    Mit welchem Recht zwingen religiöse Fundis ihre religiöse Spezialmoral anderen mit staatlicher Gewalt auf? Lasst doch jeden so leben, wie er will, solange er nicht anderen schadet.

  4. #4 von emporda am 23. Februar 2014 - 14:56

    @Noch ein Fragender
    Du hattest noch nie mit Musel Religoten zu tun, denken und Logik sind denen vollkommen fremd. Die überwiegende Mehrheit hat noch nicht einmal bemerkt, dass die ein Gehirn haben

    Mir ist in Riyadh in der Einbahnstraße ein Yemenit-Musel (verkehrt) entgegen gekommen und mit seinem Pikup vorne quer über meinen Firmenwagen gefahren – Ergebnis das Auto war Schott.
    Ich wurde verhaftet und in Gefängnis gesteckt, mit etwa 40 Mann in einem einzigen Raum ohne jede Möblierung. Sanitäreinrichung ein Loch in der Erde. Essen und trinken von einem Musel durch die Gitterstäbe kaufen und mit den Fingern essen

    Begründung der Haft „Wäre ich nicht im Land gewesen, dann wäre der Unfall nicht passiert“.
    Folglich hatte ich 50% Mitschuld. Als nicht rechtfähiger Ausländer konnte ich nicht aussagen, entscheiden und unterschreiben. Ich mußte warten bis das Suckommando der Firma mich gefunden hat und der saudische Firmeneigentümer finanziell auslöste

    Seitdem überrascht mich kein Schwachsinn den irgendein Musel absondert oder ausschwitzt

  5. #5 von Netizen am 23. Februar 2014 - 19:03

    Langsam reichts wirklich. Den Saudis scheint ihr Öl nicht zu bekommen.

    Ich habe schon seit längerem die Idee, eine Karte der Erde mal etwas „auszudünnen“ und die Regionen, die übermäßig hier im AMB auftauchen, schlichtweg zu übermalen – ein kleines Randmeer ist doch schöner als bis zum Wahn praktizierte Religiotie.

    Ein erster Entwurf (und mit Sicherheit noch lange nicht vollständig):

    Wider religiösen Wahn: Atlas der Vernunft
    http://mfesser.de/blog/2014/atlas-der-vernunft

  6. #6 von itna am 23. Februar 2014 - 22:40

    @Netizen
    Gute Auflistung, denke aber auch mal an Europa.

    🙏