Muslimisches Sultanat Brunei führt Steinigungen wieder ein

Das streng muslimische Sultanat Brunei auf der Insel Borneo will wieder Steinigungen für Ehebrecher und andere drakonische Strafen einführen. Die Internationale Juristenkommission übt scharfe Kritik.

weiterlesen:

[http://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/muslimisches-sultanat-brunei-fuehrt-steinigungen-wieder-ein/

Advertisements
  1. #1 von Randifan am 28. Januar 2014 - 18:13

    Brunei, ein kleines Land regiert von einem milliardenschweren Monarchen mit einem Harem.
    http://en.wikipedia.org/wiki/Hassanal_Bolkiah
    Eigenartigerweise ziehen es die wohlhabenden islamischen Staaten vor, solche barbarischen Praktiken einzuführen.

  2. #2 von drawingwarrior am 28. Januar 2014 - 19:06

    Ich bin für Liveübertragungen dieser traditionellen und kulturellen Eigenheiten, die unser Zusammenleben erst so bunt machen.
    Brunei, ein weiteres Land auf der immer länger werdenden Liste von Staaten, in denen komplette Idioten regieren.

  3. #3 von Gottmagus am 28. Januar 2014 - 20:13

    Im Vergleich zu unseren angeblich Verbündeten auf der arabischen Halbinsel, ist der böse Feind Iran beinahe schon ein Vorbild für islamische Aufklärung und Säkularisation.