Is the Pope a closet atheist?

In a world where all is turning possible, what will we, believers – especially we staunch Catholics – do if the Pope wakes up one great day in Rome and declares from his most beautiful balcony at the Vatican that, after all, there isn’t a God?

Theology aside, and, most importantly, infallibility aside, what would happen?

weiterlesen:

[http://www.timesofmalta.com/articles/view/20140102/opinion/Is-the-Pope-a-closet-atheist-.501067?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=is-the-pope-a-closet-atheist

Werbeanzeigen
  1. #1 von spritkopf am 2. Januar 2014 - 12:02

    Man merkt so richtig, wie der Autor sich während der Erstellung seines Artikels fragte (und sich schlußendlich dagegen entschied), ob er hinschreiben soll, wie man mit einem durchgeknallten Papst noch verfahren könnte. Nämlich mit dem uralten Brauch, ihn auf, sagen wir, nicht ganz gesetzeskonforme Art aus dem Wege zu räumen.

  2. #2 von Gottmagus am 2. Januar 2014 - 13:22

    Ein atheistischer Papst ist doch kein Problem, jeder zweite Heilige hat auf dem Sterbebett wiederrufen und ist dennoch ein Gesandter des Gottes geworden, dessen Existenz er am Ende ablehnte. So ein Papst läßt sich auch leicht verkraften, besonders wenn er alt und dem Tode nahe ist, sobald er unter der Erde liegt, läßt man ihn ein paar Wunder wirken und schon ist der status quo wiederhergestellt.