Aus Protest tritt Arzthelferin aus der Kirche aus

Arzthelferin Martina Schlotter reicht es: Weil die Krankenhaus-Fusion der katholischen Kliniken und des AKH am Widerstand des Bistums scheitert, tritt sie aus der Kirche aus. Dabei ist ihr mulmig zumute.

(…)

Bislang würden die katholischen Kliniken Patienten, die nuklearmedizinisch untersucht werden müssten, an das AKH überweisen. Sollte Paderborn in der medizinischen Versorgung zukünftig jedoch vollständig auf die katholische Karte setzen, dann würden solche Patienten womöglich kreuz und quer durch die Lande gefahren – bis zur nächsten Nuklearmedizinischen Abteilung in einem katholischen Haus. Komme die Hagener Fusion nicht zustande, habe das also nicht nur negative Folgen für die Hagener Krankenhäuser, sondern für die gesamte Stadt, befürchtet Schlotter.

weiterlesen

Advertisements
  1. #1 von Willie am 6. Dezember 2013 - 20:52

    Ist das nicht schön, liebe Monika Schlotter, als Arzthelferin des Allgemeinen Krankenhauses dürfen sie dies ohne Konsequenzen tun. Versuchen sie nun mal eine Arbeitsstelle an dem katholischen Krankenhaus zu bekommen. 😉