Fatwa: Women who swim in the sea commit adultery, should be punished

“When a woman goes swimming, as the word for sea is masculine, when “the water touches the woman’s private parts, she becomes an ‘adulteress’ and should be punished.”

(…)

Another fatwa prohibited women from “eating certain vegetables or even touching cucumbers or bananas”, due to their phallic imagery which could lead women down the wrong path.

(…)

Another fatwa orders that girls as young as 10-years-old be married “to prevent them from deviating from the right path”.

weiterlesen

Advertisements
  1. #1 von Peter Gerling am 1. Dezember 2013 - 20:41

    Es wird immer doller! Dieser Tage las ich, dass der Islam die am schnellsten wachsende Religion ist. Bei Allah, was kommt da auf die zukünftige Welt zu!

  2. #2 von Gottmagus am 1. Dezember 2013 - 20:44

    Die nächste Fatwa lautet, eine Frau, die sich unbekleidet wäscht oder badet, begeht Ehebruch und muß gesteinigt werden. Oder wie wäre es mit einer Steinigung für das Wechseln der Kleidung?

  3. #3 von Fetzenfisch am 2. Dezember 2013 - 08:43

    Sind denn die Minarette nicht auch große Phallussymbole? Eigentlich dürften Frauen dann ja auch nicht in die Moschee gehen, oder?

  4. #4 von Netizen am 2. Dezember 2013 - 09:08

    Eigentor. Wenn ein Mann schwimmen geht, berührt das „männliche“ Wasser ebenfalls seinen Intimbereich, also ganz klar eine homosexuelle Tat in aller Öffentlichkeit. Sowohl der Mann als auch der See gehören bestraft.

    Zudem heißt obendrein auch [b]die[/b] Badewanne, [b]die[b] Dusche etc. Wenn also ein Mann sich mit einem offensichtlich weiblichen Gegenstand reinigt, begeht er ebenfalls Ehebruch.

    @#2: Meine Eltern waren vor einiger Zeit mal kurz in Dubai (Durchreise). Dort duschen die Frauen tatsächlich, indem sie sich den Duschkopf irgendwo in die Klamotten reinhalten.

  5. #5 von Netizen am 2. Dezember 2013 - 09:14

    Hab die Tags verschusselt – Macht der Gewohnheit aus einem anderen Forum … na egal.

  6. #6 von Randifan am 2. Dezember 2013 - 15:56

    Ein Spinner, bei dem es niemand überraschen soll, wenn er wegen Vergewaltigung oder Homosexualität vor Gericht steht. In Dänemark wurde ein Frauenfeind dieser Sorte wegen versuchter sexueller Nötigung verhaftet.
    http://freethoughtblogs.com/dispatches/2013/03/22/misogynist-imam-arrested-for-attempted-sexual-assault/

  7. #7 von Barkai am 2. Dezember 2013 - 19:43

    @netizen,
    war deine Mutter in einer Gemeinschaftsducsche irgendwo und konnte das beobachten?
    Und wie war die rektion der einheimischen auf leute, die nicht mit den ortsüblichen Duschtechniken vertraut waren?

  8. #8 von Netizen am 2. Dezember 2013 - 20:45

    @Barkai: Details müßte ich nochmal nachfragen, aber sie konnte es direkt beobachten. Dürfte also im Hotel gewesen sein.