TV-Tipp: MEA MAXIMA CULPA – Stille im Haus des Herrn

Heute um 20:15 Uhr auf ARTE

Ausgehend von dem Fall eines amerikanischen Paters, der sich über Jahrzehnte an Schutzbefohlenen verging, zeigt Oscar-Preisträger Alex Gibney, welches Ausmaß die pädophilen Verbrechen von Geistlichen angenommen haben und mit welcher Beharrlichkeit die Kirche zu den Missständen geschwiegen hat.

weiterlesen mit Trailer:

http://www.arte.tv/guide/de/050520-000/mea-maxima-culpa

Advertisements
  1. #1 von Netizen am 22. Oktober 2013 - 10:11

    Im Anschluß folgen noch die ersten beiden von vier Teilen der Dokumentation „Juden & Muslime. So nah. Und doch so fern!“. Teil 3 und 4 in einer Woche.

  2. #2 von Jules am 22. Oktober 2013 - 12:55

    Als die Dokumentation vor einigen Monaten im amerikanischen Fernsehen Premiere hatte, hab ich die Berichterstattung darüber mit Interesse verfolgt und auch einige Interviews mit Gibney gelesen/gehört.

    Mein Tipp: Heute Abend bitte nur mit leerem Magen anschauen, auf die Gefahr hin, dass es einem den Magen umdreht!

  3. #3 von klafuenf.de am 22. Oktober 2013 - 15:40

  4. #4 von AMB am 22. Oktober 2013 - 18:08

    Leider kann ich mir die sehenswerte Doku nicht ansehen, da das heilige Barcelona gegen das sündige Mailand spielt. 😦

  5. #5 von pufaxx am 22. Oktober 2013 - 18:17

    @amb: Google mal nach MediathekView – Damit kannste das auch runterladen.

  6. #6 von omnibus56 am 22. Oktober 2013 - 22:02

    …und dann fragen manche, warum Dawkins eine Klage gegen Ratzinger (Künstlername „Benedictus“) anstrengte. Ratzinger hat jahrelang vertuscht. Selbst wenn er nicht damit einverstanden war und sich angeblich nur widerstrebend dem“ kanonischen Recht“ unterwarf, mit der Seligsprechung von Wojtyla (Künstlername „Johannes Paul“) hat er bewiesen, dass er weder seine Schuld noch die seines damaligen Chefs einsah. Er gehört zusammen mit der ganzen Vertuscher-Mischpoke vor Gericht. Jeder (Ex)Vorsitzende eines anderen Vereins säße schon lange hinter Gittern!

    BTW: Ich frage mich bei der gezeigten „Kunst“ der Vertuschung, ob auch in Belgien im Zusammenhang mit Dutroux und im Sachsen-Sumpf die RKK involviert war, und deshalb die Aufklärung nicht voran und nicht wirklich ans Ziel kam.

  7. #7 von klauswerner am 22. Oktober 2013 - 22:41

    Danke amb für diesen TV-Tipp. I Love you!

  8. #8 von Willie am 23. Oktober 2013 - 02:46

    Wie immer hab ich den Beitrag auf Arte verpasst, aber Dank dem Internet lade ich mir gerade die spanische Version von yt herunter (bringt mir mehr als die englische ;-))

  9. #9 von klafuenf.de am 23. Oktober 2013 - 10:02

    Download mit MediathekView läuft gerade. Mal wieder was »hübsches« für das nächste Treffen.