Ghana: Hexendörfer

Sie wurden bespuckt, geschlagen, gefoltert, mit dem Tod bedroht. Sie wurden mit Schimpf und Schande aus den Dörfern gejagt. Sie sollen von bösen Geistern besessen sein. Sie werden Hexen” genannt. Mittelalterlich mutet es an, was manchen Frauen in Ghana geschieht. Das westafrikanische Land ist eine Vorzeige-Demokratie, ein Boom-Staat – und doch ist in manchen Regionen der Glaube an Hexerei tief verwurzelt. Dabei sind es oft starke und erfolgreiche Frauen, die von Verwandten oder von Geschäftskonkurrenten denunziert werden. Manchmal haben sie keine weitere Chance als in abgelegene sogenannte Hexendörfer zu ziehen. Eine Art Ghetto für verfemte Frauen.

Advertisements
  1. #1 von Kretzer am 19. Juni 2013 - 10:58

    Hier fehlt jeglicher Link… schade, hätte mich interessiert.

  2. #2 von Kretzer am 19. Juni 2013 - 10:59

    Sorry, merke grad, dass unser Policy Server das Video blockiert hat… 🙂