Jesuskanal: Atheisten in Panik: Klappt Gebetsexperiment von ProChrist?

Unter Gebetsexperiment ist das hier gemeint: Evangelikale Werbung auf GMX und web.de

Knallhart testet, wie in einem chemischen Experiment. Mitmachen kann jeder. (…)
Das ist spektakulär und daher kein Wunder, dass es für einige Wellen auf den atheistischen Foren geführt hat. Die Wissen nämlich auch: Wenn dieses Experiment ausgeht, dann können sie einpacken.

UPDATE (speziell für Christen, die durch Steffens PR auf unser Blog gelangt sind):
Das ProChrist-Gebetsexperiment funktioniert genau wie eine alte Betrugsmasche.

Werbeanzeigen
  1. #1 von AMB am 5. Januar 2013 - 14:35

    Der Boss Ulrich Parzany persönlich hat geantwortet:

    Ich wünsche mir, dass Gott nicht behandelt wird wie eine billige Wunschfee!! Gott soll diese Blasphemie stoppen.
    Die persönliche Antwort von Ulrich aus Kassel:

    Lieber,

    Du betrachtest die Aktion „Dein Wunsch an Gott“ als eine Gotteslästerung. Ich habe das Vertrauen zu Gott, dass er uns hört, wenn wir für die Menschen beten. Gott weiß am besten, was hinter den Wünschen steckt und er wird den Menschen geben, was sie brauchen.

    Ich habe für Dich gebetet, dass der Herr Dich segnet.

    Mit herzlichen Grüßen, Ulrich

  2. #2 von AMB am 5. Januar 2013 - 14:40

    Ganz wichtig: Ihr könnt auch ein Feedback schreiben. Hoffentlich lässt die Zensur auch Kritik wegen Unerfülltheit durch.

    Unter der Antwort auf „Feedback loswerden“ klicken.

  3. #3 von AMB am 5. Januar 2013 - 14:44

    Noch einer:

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/7b3d7e13

    Mal sehen, was die hübsche Maria antwortet.

  4. #4 von klauswerner am 5. Januar 2013 - 14:55

    „Gott weiß am besten was hinter den wünschen steckt“
    Klasse! Egal was du bekommst, oder auch wenn du ich bekommst, Gott wusste was eigentlich hinter deinem Wunsch steckte und hat dir genau das gegeben, was für dich richtig ist.

    Also wenn ich das so richtig interpretiere, ist das gebetsexperiment jetzt schon zu 100% Ei. Erfolg!
    Glückwunsch an Pro Christ, der Beweis ist gelungen.

  5. #5 von Uwe am 5. Januar 2013 - 14:59

    @AMB
    Der ist echt lustig.
    Leider geht niemand von den Jungs und Mädels bei Facebook auf mich ein.

  6. #6 von AMB am 5. Januar 2013 - 15:09

    @Uwe

    Ist von Homer Simpson.

    Apropos Facebook:

    JesusKanal Stephan Fischer Ich habe Gott erlebt. Von daher kann ich mir schwer eine Konstellation vorstellen, unter der ich das Vertrauen auf diesen Gott aufgeben wollen würde. Ich werde das wichtigste in meinem Leben nicht kampflos aufgeben.

    Ich habe Gott erlebt, ja ja. 😆

    Rudi Boxring Weißt du woran mich diese Menschen erinnern Steffen? An pubertierende Teenager, die einfach nur pöbeln wollen. Da gibt es ein schönes Lied der Band „Die Ärzte“ . Darin heißt es: „..ich bin dagegen, warum ist doch egal, ich bin dagegen..“. Genauso verhält es sich mit diesen Menschen.
    Ich hab schon zweierlei Gebetsexperimente gesehen, eins bei dem für Atheisten gebetet wird und eins bei dem Atheisten selber „beten“. Aber um ehrlich zu sein glaube ich nicht so ganz daran dass sowas erfolgreich sein wird. Beide aus dem gleichen Grund. Ich glaube die Grenze göttlichen Handelns, ist der freie Wille der uns Menschen gegeben wurde. Und diese Menschen haben sich das „Anti“ so in die Seele gebrannt, dass es ihre Herzen verschließt. Mit verschlossenem Herzen kann ein Atheist nicht beten und gegen ein verschlossenes Herz kann man auch nicht anbeten. Ich hoffe natürlich, dass meine Sicht zu pessimistisch ist.

    Erstens haben wir keine „Seele“ und zweitens sind wir nicht „Anti“. Wir amüsieren uns nur.

    Wolfgang Thönes Wir werden mit der Ewigkeit belohnt, egal wie wir uns entscheiden, für oder gegen Gott. Entweder im Paradies bei Gott und Jesus, oder Gottesfern beim Feind Gottes.

    Ich will mit Gottes Hilfe bis an mein Lebensende im Glauben an IHN und Jesus festhalten, die paar „lächerlichen“ Jahre hier auf der Erde sind nichts gegenüber der Ewigkeit !
    Laßt uns hier auf der Erde in den wenigen Jahren die wir hier leben, nicht die enge Forte verbauen !

    Laßt Euch nicht verblenden vom Feind Gottes !!

    Ich weiss, habe hier das Thema verfehlt, aber mir war es wichtig das nieder zuschreiben !

    Danke für die wichtige Botschaft. :mrgreen:

  7. #7 von AMB am 5. Januar 2013 - 15:18

    Auch lustig:

    Andreas Ranze Ich kann nur den Appell wiederholen, den ich seit zehn Jahren an Atheisten richte: PROBIERT ES EINFACH AUS! Und sei es nur, damit Ihr statt Spott und Beschimpfungen endlich auch mal echte Argumente gegen uns habt. Doch bisher hat sich ja keiner von Euch getraut!

    Zum Ausprobieren und Feigheit hat Hinterfragerin oben schon die richtigen Worte gefunden: #35

    Das Experiment WIRD funktionieren und trotzdem werden die Atheisten irgendeine tolle wissenschaftliche, psychologische Erklärung dafür finden, wie man die Gebetserhörungen ganz rational erklären kann und es ganz sicher keinen Gott gibt… Traurig, aber wahr! Ich bin sehr dankbar, dass ich Jesus wirklich als die Wahrheit erkennen durfte… Gottes Gnade!

    Viel interessanter ist sind doch die Ausreden, warum 99,99% der Gebete nicht in Erfüllung gehen. Du hast nicht richtig gebete, nicht richtig geglaubt, Gottes Wege sind unergründlich, Glaubensprüfung…
    Um zu wissen warum Gott nicht existiert benötige ich keine „tollen wissenschaftliche“ Erklärungen bei „Gebetserhörungen“, sondern die Ausreden bei massenhafter Nichterfüllung.

  8. #8 von Uwe am 5. Januar 2013 - 15:38

    Andreas Ranze finde ich am besten, allerdings nicht außer Konkurrenz.
    Wolfgang Thönes ist auch lustig, zwar weniger aggressiv aber um Längen gruseliger.
    Hat mich etwas an Nietzsches „der Christ will gut bezahlt werden“ erinnert.

  9. #9 von canesa am 5. Januar 2013 - 15:40

    @AMB klar hab ich den Link: [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/5a43dd40

  10. #10 von Klaus Brückner am 5. Januar 2013 - 18:13

    Hallo Steffen, ich komme zurück auf Ihr Angebot in Facebook und möchte mich gerne von Ihnen irritieren lassen. Nachdem Sie auf meine Frage, wie Ihr
    Gott entstanden ist, nicht eingegangen sind, möchte ich Ihnen einige weitere Fragen stellen. Meine Fragen otientieren sich an wissenschaftlichen Fakten.
    Das sind keine Hypothesen, sondern wissenschaftlichen Theorien, die solange gültig sind, solange sie nicht widerlegt sind.

    1. Warum ist unser Weltall 13.7, unsere Erde 4.5 Milliarden Jahre alt ?
    2. Warum sind wir Menschen erst 200.000 Jahre auf der Erde ?
    3. Warum gab sich Ihr Gott erst vor 2000 Jahren zu erkennen und warum seither nicht mehr ?
    4. Die Dinosaurier lebten etwa 180 Millionen Jahre auf der Erde bevor sie ausgestorben sind. Sind die Dinosaurier alle im Paradies ? Warum waren sie
    so lange auf der Erde?
    5. Ihr Gott hat in den 200.000 Jahren unserer Existenz ca. !00 Milliarden vielleicht auch 200 Milliarden Menschen zur Bewährung auf die Erde ge-
    schickt. Wieviel will er auf die Erde schicken und warum schickt er uns nicht direkt ins Paradies ? Ist Ihr Gott vielleicht ein Sadist, dem es Spass
    macht, uns Menschen auf der Erde zu quälen um uns dann anschließend auch noch in der Hölle braten zu lassen?

    Ich könnte Ihnen noch viele solcher Fragen stellen. Mir langen Ihre Antworten auf die obigen Fragen. Wenn Sie nicht weiter wissen, können Sie ja Ihren
    großen Zambano um Rat fragen. Ich auf jeden Fall bin auf Ihre Antworten gespannt.

    K.Brückner

  11. #11 von HAL am 5. Januar 2013 - 18:40

    Mein Wunsch: [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/2552ecaa

    Nicht mit der Bibel kompatibel, aber auch ohne übernatürliches Wesen zu erreichen 😉

  12. #12 von AMB am 5. Januar 2013 - 19:04

    @Klaus

    1. Warum ist unser Weltall 13.7, unsere Erde 4.5 Milliarden Jahre alt ?

    Er dürfte wohl ein Junge-Erde-Kreationist sein, der glaubt, dass die Erde nur ein paar Tausend Jahre alt ist. Du musst die Frage anders stellen. (Wie kann es sein, dass die Wissenschaft beweisen kann, dass die Erde Milliarden von Jahr alt ist?). Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass solche Fragen bei fanatischen Christen nichts bringen.

    2. Warum sind wir Menschen erst 200.000 Jahre auf der Erde ?

    Ähnlicher Fall, obwohl die Menschheit samt ihrer Vorfahren mehrere Millionen Jahre alt ist.

    3. Warum gab sich Ihr Gott erst vor 2000 Jahren zu erkennen und warum seither nicht mehr ?

    Die Christen glauben an den jüdischen Gott, somit hat er sich schon ein paar Tausend Jahre vorher „offenbart“. Und er wird dir sagen, dass Gott sich auch heute noch zeigt (Einbildungen, Gebetserhörungen etc.). Für fanatische Christen hat sich Gott seit der Schöpfung (vor ein paar Tausend Jahre) immer offenbart. So lockst du sie nicht aus der Reserve.

    4. Die Dinosaurier lebten etwa 180 Millionen Jahre auf der Erde bevor sie ausgestorben sind. Sind die Dinosaurier alle im Paradies ? Warum waren sie so lange auf der Erde?

    Dazu gibt es zwei Anmerkungen. Manche Kreationisten glauben, die Dinos wären nach der Sintflut ersoffen. Aber auf die Frage, welchen besonderen Plan verfolgte Gott mit den Dinosaurier, hätte ich auch gerne eine Antwort. 😉

    5. Ihr Gott hat in den 200.000 Jahren unserer Existenz ca. !00 Milliarden vielleicht auch 200 Milliarden Menschen zur Bewährung auf die Erde ge-
    schickt. Wieviel will er auf die Erde schicken und warum schickt er uns nicht direkt ins Paradies ? Ist Ihr Gott vielleicht ein Sadist, dem es Spass
    macht, uns Menschen auf der Erde zu quälen um uns dann anschließend auch noch in der Hölle braten zu lassen?

    Du wirst darauf keine vernünftige Antwort erhalten. Schade um die Zeit.

  13. #13 von Hinterfragerin am 5. Januar 2013 - 19:05

    @ NEF

    Wahrscheinlich haben die Menschen damals die Pest einfach „gebraucht“. Man interpretierte sie nicht umsonst als Strafe Gottes…

    @ awmrkl

    Ich erschrecke auch immer noch, bin aber inzwischen weniger naiv als früher. Was mich am meisten entsetzt sind eigentlich intelligente Freunde, die auf diesen Unsinn hereinfallen. Und nicht nur die: Mein Mann wäre als Kind/ Jugendlicher beinahe an einer Blindarmentzündung eingegangen, weil die hinzugezogene „Ärztin“ meinte, Globuli würden helfen.. am Ende standen sechs Wochen Intensivstation.

    @ „Gott weiß am besten, was hinter den Wünschen steckt und er wird den Menschen geben, was sie brauchen.“

    Daraus kann ich nur schließen, dass meine Mutter und mein Vater es „brauchten“, ihr zweites Kind im achten Monat zu verlieren. Was meine Mutter heute allerdings nicht daran hindert, mir, die ich jetzt den selben Monat erreicht habe, zu erklären, Gott würde mich und das Kind behüten, sie würde für mich beten. In solchen Augenblicken sage ich nichts, weil ich ihr nicht wehtun möchte, aber die Form, in der hier Widersprüche ausgeblendet werden, ist schon erschreckend für mich. Klappt alles, war es eine Gebetserhöhrung. Geht es schief, dann findet sich schon eine Rationalisierung…

  14. #14 von Klaus Brückner am 5. Januar 2013 - 20:27

    @ ABM

    Ich weiß natürlich, daß ich keine Antwort bekomme. Ich glaube, es ist trotzdem notwendig, daß man Farbe bekennt und einer Diskussion nicht aus dem
    Wege geht. Von religiösen Fundamentalisten, auch christlichen gehen nicht keine unherbliche Gefahren aus, denen man rechtzeitig begegnen muß. Insofern ist eine Meinungsäußerung keine Zeitverschwendung.

    K.Brückner

  15. #15 von Klaus Brückner am 5. Januar 2013 - 21:33

    @ ABM

    Korrektur zum obigen Text. Soll lauten: Von religiösen Fundamentalisten, auch christlichen gehen nicht unerhebliche Gefahren aus, denen man rechtzeitig
    begegnen muß. Sorry !

    K. Brückner

  16. #16 von Wolfgang am 6. Januar 2013 - 11:59

    Vorsicht! Beten schadet dem Geist! Beten ist zwecklos, sinnlos, pervers! Denn Gebete werden nie erhört, von einer zwecklosen, sinnlosen und perversen Gottesvorstellung. Amen.

  17. #17 von Eberhard am 6. Januar 2013 - 12:01

    Gehen nicht durch einen Kanal Fäkalien??

  18. #18 von holey spirit am 6. Januar 2013 - 17:35

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/3c131612

  19. #19 von AMB am 6. Januar 2013 - 17:47

    @holey

    YMMD!! 😆 😆 😆

    Die Beterin hat das nicht ganz verstanden, aber mit Gott darüber gequatscht.

    Jetzt noch das Feedback loswerden. :mrgreen:

    Einer geht noch.

  20. #20 von AMB am 6. Januar 2013 - 18:09

    Parzany antwortet einem Gottesleugner:

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/340026f2

    @canesas Wunsch

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/5a43dd40

    [Klar war der Wunsch ein Test, es ist ja ein Experiment, oder? (Ich werde der Beterin was schreiben.)

  21. #21 von HAL am 6. Januar 2013 - 20:42

    Antwort von Gabriele:

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/2552ecaa

    Und Feedback

    Liebe Gabriele aus Oranienburg

    Sie haben leider an meinen Wunsch vorbei-Gebetet.

    Mit besten Wünschen zur genesung

    Hal aus Copenhagen

  22. #22 von holey spirit am 6. Januar 2013 - 21:27

    Oooh, schade…
    …mein Feedback hat es leider nicht durch die Moderation geschafft.

  23. #23 von AuchEinWünscher am 6. Januar 2013 - 21:54

    Beten für mehr Anhänger für FSM & co. will man dort auch nicht, weil das angeblich „christlichen Werten“ widersprechen würde.
    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/947a7fd

  24. #24 von HAL am 6. Januar 2013 - 22:03

    Witzig – feedback ist durchgekommen, dass die Moderatoren genauso sorgfältig lesen wie die „Beter“ ist somit sehr wahrscheinlich.

  25. #25 von AMB am 7. Januar 2013 - 14:39

    Hassen will aber seinen 3er BMW!!

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/4bfa2744

    Ich habe Gott heute Mittag gesagt, dass du dir einen 3er-BMW wünschst.

    Das ist nicht Allah!

    Ich habe ihn auch gebeten, dass er dich segnet und dich mit all dem versorgt, was du nötig hast, dass er dir Menschen schenkt, die dir zu Seite stehen und du erfahren kannst, dass er für dich da ist. Ich bin sicher, dass wir Gott alle unsere Wünsche nennen können.

    Standardtext?

    Möglicherweise wird aber in den nächstem Tagen nicht unbedingt ein 3er-BMW vor deiner Haustür stehen. (…) Wie du siehst, funktioniert diese Aktion hier.

    Was hat funktioniert, die Antwortfunktion? Ähh 5er geht auch.

    Das Gute ist, dass wir für Gott nicht besondere Sachen besitzen oder besonders toll sein müssen.

    Ach so, ich soll mir was Wünschen, aber ich bekomme es nicht, weil Gott mich auch so lieb hat. Was für eine Verarsche!!

    Wie du siehst, funktioniert diese Aktion hier. Falls du also noch andere Wünsche hast, kannst du gern noch einmal teilnehmen.

    Und nochmal erklärt bekommen, dass mein Wunsch nicht in Erfüllung gehen wird?

    dann komm doch zu einer Pro-Christ-Veranstaltung

    Die ganze Aktion ist nur Werbung für ProChrist, alles klar. ICH verzichte!!!!

  26. #26 von AMB am 7. Januar 2013 - 14:55

    @barkai #30

    Dein Wunsch hat massive Probleme verursacht:

    ich wünsche mir, dass saudi-Arabien Homosexualität in den nächsten 2 Jahren legalisieren wird und die todesstrafe wegen homosexueller handlungen sofort aussetzt.

    Melanie hat für Sie gebetet, möchte aber, dass ich es ebenso tue und hat mir darum Ihren Wunsch weitergeleitet. Ich bete gerne für Sie.

    Leider kann ich für Ihren Wunsch nicht beten, da er nicht mit dem Willen Gottes übereinstimmt. Aber ich bete, dass Gott dieses so sehr verschlossene Land Saudi-Arabien öffnet, dass die Menschen dort Freiheit bekommen und die Möglichkeit, eine Bibel zu besitzen und sie zu lesen, um so Gottes Willen und Seine große Liebe zu ihnen kennen zu lernen.

    Ich bete für Sie, dass Sie die Liebe Gottes erfahren. ER möge Sie segnen.

    Vielleicht können Sie im März an den Pro Christ Abenden in Ihrer Umgebung teilnehmen und dort konkret das Gespräch suchen.

    Herzlichst

    Karin

    Todesstrafe für Schwule ist der Wille Gottes und Saudi-Arabien soll schleunigst christlich, oder besser, evangelikal werden. *facepalm* Das hat der Antragsteller sicher nicht gemeint.

  27. #27 von Barkai am 7. Januar 2013 - 16:39

    @AMB,
    jup. ich habe das auch gesehen. Bin aber nach wie vor fassungslos. Ich habe natürlich ein Thema genommen, wo ich wusste, dass wenigstens einige der beter ein Problem damit haben werden, um zu sehen, wie ernst es ihnen mit dem Gebetexperiment ist. Zudem natürlich noch einen Wunsch, der fast schonen einen Allmächtigen braucht, um in Erfüllung zu gehen.

    Leider möchte Melanie (die im übrigen zu den jüngeren betern gehört) sich nciht dazu äußern. hat Melanie für mich gebetet? Ja oder Nein?
    Karin ist immerhin so ehrlich und sagt, dass sie es nicht getan hat (bzw sehr egoistisch mal eben für ihre eigenen Überzeugungen gebetet hat). Und sie sagt natürlich auch ganz klar, was sie vom Lebensrecht ALLER Menschen hält: nichts. Schwule und Lesben darf man also einfach mal so ermorden (wo ist Frau Bahr eigentlich???). Sie hätte ja immerhin dafür beten können, dass nur die leute, die ohne Sünde sind, den ersten Stein werfen oder sowas (wenn sie Gewissenskonflikte haben sollte). Das sagt ja dann noch lange nicht, dass sie für eine Legalisierung eintritt oder so (wobei ich mich frage, was sie für ein problem damit ahben soll, wenn andere Leute wegen einvernehmlicher Handlungen nicht mehr ausgepeitscht werden sollen).

    Der Zynismus, von Gottes Liebe zu faseln, wenn sie sich aufgrund des göttl. Willens weigert, dafür zu beten, dass Leute ab sofort nicht mehr wegen Nichtigkeiten (oder Liebe, je nachdem, wie nah sich die Mordopfer standen) umgebracht werden, fällt ihr vermutlich gar ncith mehr auf.

    Ich schaue jetzt mal nach meinem Mittagessen und denke darüber nach, wie ich das feedback formulieren soll und antürlich ncoh nach einer weiteren bitte, die die beter vllt mal über die Lippen kriegen.

  28. #28 von AMB am 7. Januar 2013 - 17:14

    @Barkai

    Das Feedback kannst du auch schreiben, würd mich interessieren ob es durch die Zensur kommt.

  29. #29 von Barkai am 7. Januar 2013 - 17:18

    feedback sit eignetippt und alles ohne kraftausdrücke. Wenn die Moderation ncith feige ist, wird mein feedback wohl erscheinen. Achja apropos Jesus-Kanal oder pro Christ-Freunde, die hier mitlesen und die kommentare „ganz schön krass“ finden. Bitte jetzt nochmal den kommentar von karin (von AMB in #76 zitiert oder Link zum Original in #30) lesen und sagen, was krasser ist: sich über eine Betaktion etwas lustig zu machen (jedenfalls eingie der Kommentatoren hier) oder es in Ordnung zu finden, dass leute von einer ungerechten Tyrannenjustiz in den Tod geschickt werden.

    ich habe mir jetzt einen neuen Wunsch eingegeben und David aus Köln wird für mich beten. (den habe ich genommen, weil er der einzige mit Vornamen aus dem Tanach/AT ist und der Wunsch sich dann doch eher auf eine Stelle des Tanach bezieht) und hier sit mein Wunsch: [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/29f2b26e
    Der sollte ja mit Gotts erklärtem Willen konform sein und deswegen nicht 2 Beter verschrecken, wovon sich einer dann dafür entscheidet, für etwas total anderes zu beten.

  30. #30 von Barkai am 7. Januar 2013 - 17:36

    @AMB,
    ich habe kurz angedeutet, dass ich es schade finde, dass Melanie sich ncith selbst gemeldet hat, so weiß ich nicht, ob sie tatsächlich für meinen Wunsch gebetet hat oder ncith.
    Ich finde es nicht gut, dass Karin nciht für meinen wunsch gebetet hat.
    Ich habe karin gefragt, ob sie die Bibelstelle kennt, wo nur Leute, doe ohne sünde sind, den erstne Steinw erfen sollen. Wie kann sie also der Meinung sein, dass Gott will, dass Homosexuelle Opfer von Justizmorden werden.
    Ob ihr klar sit, dass es in Saudi-Arabien keine unabhängige Justiz gibt, sodass Leute, die nur denunziert werden, angeblich schwul zu sein deswegen schon ermordet werden. ist sowas dann auch der Wille Gottes?
    Wo hat Gott eigentlich gesagt, dass lesben das erste und 2.Mal in der Öffentlichkeit ausgepeitscht werden sollen (da es bei 2 Frauen „erst“ beim 3. Mal den justizmord gibt).
    Und ob sie merkt, wie paradox es sit, dass sie mir Gottes Segen und Liebe wünscht, Homosexuellen oder vermeintlich Homosexuellen jedoch nicht mal das leben gönnt.
    Was ich wortwörtlich geschrieben ahbe, weiß ich nciht mehr. Aber wie gesagt: ich bin weder beleidigend geworden, noch habe ich Kraftausdrücke (der begriff „Justizmord“ ist wohl eine angemessene Beschreibung für die Verfahren udn darauffolgende Hinrichtungspraxis in Saudi-Arabien) verwendet. Auch wenn mir zugegebenermaßen das Kinn noch immer auf der Tastatur leigt. ich hätte echt nicht erwartet, dass die bei einer Werbeaktion echt so dreist sind und schreiben, dass Homosexuelle in den Tod geschickt werden sollen.

    Aber weil mir einer der Beter immer wieder penetrant eingeblendet wurde, musste ich den auch mit einem wunsch versehen: [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/3a8d13a
    (wieder mal etwas soziales, was mir nicht persönlich nutzt)
    es juckt mich aber doch wieder in den Fingern, noch so einen Wunsch zu formulieren, den jeder Normale als gerecht oder gut ansieht, der allerdings in der ProChrist Zentrale einen Einsatz des kriseninterventionsteams herbeiführt und vllt wieder zu einem erhöhten Beterverschleiß führen könnte. Wird das Experiment eigentlich vorzeitig abgebrochen, wenn sich alle beter bei Hernn Bonelli oder Frau Meves in behandlung befinden, weil zuviele leute pro-LGBT-Wünsche geäußert haben?

  31. #31 von Barkai am 7. Januar 2013 - 18:20

    ich habe meine LGBT-Rechtswünsche jetzt deutlich verdeckter und für ein anderes Territorium vorgetragen. Desweiteren muss sich jetzt die arme Christina abmühen. Mal kucken, ob die es besser macht als Karin.
    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/1eeacfc7

    aber weil mein allererster Wunsch leichte probleme gemacht hat, dachte ich, dass Sabrina jetzt dafür beten könnte, dass der Worldpride friedlich und sicher in Teheran stattfinden wird und keiner der Teilnehmer verletzt wird. Das würde nämlich auch fast an ein Wunder grenzen….
    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/78c11d85]

    @AMB,
    hat sich die hübsche Marie/Maria eigentlich schon bei dir gemeldet?

  32. #32 von AMB am 7. Januar 2013 - 18:32

    @Barkai

    Nein, sehr schwach.

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/7b3d7e13

  33. #33 von holey spirit am 7. Januar 2013 - 20:10

    Wunsch vom Freitag, Antwort vom Sonntag:

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/29524867

    Feedback (soeben abgeschickt):

    Liebe Maria, schön, dass Du für mich gebetet hast.
    Noch schöner und bei Weitem angebrachter wäre es allerdings gewesen, hättest Du mich darin bestärkt, dass Homosexualität nichts ist, dessen man sich schämen müsste, schon gar keine Krankheit oder – noch schlimmer – eine „Sünde“. Homosexualität ist demnach auch nicht heilungsbedürftig. Sie ist vielmehr eine naturgegebene Spielart der Sexualität, so wie Sommersprossen eine naturgegebene Spielart der Hautpigmentierung sind. Das sollte sich mittlerweile auch bis zu Euch herumgesprochen haben.
    Was ich mir wirklich wünsche, ist, dass Du Deine Einstellung hierzu nochmals sorgfältig überdenkst und womöglich ein klitzekleines Bisschen modifizierst. Du bist doch kein Doofele! 🙂
    Grüßle, Benny

  34. #34 von Barkai am 7. Januar 2013 - 20:35

    @holey spirit,
    immerhin hat Maria (nicht AMBs hübsche maria) dir nicht geschrieben, dass sie findet, dass es Gottes Wille ist, dass du ermordet wirst. So gesehen: freu dich! Die ist um Längen liberaler als Karin.
    Und einer ihrer Links geht direkt auf eine beratungsseite, da kannst du auch den Ehe- und Lebensberater kontaktieren und den fragen, was du jetzt tun solltest 🙂
    [https://www.christliche-onlineberatung.de/erwachsene/17-0-Beratung.html

  35. #35 von holey spirit am 7. Januar 2013 - 20:43

    Hi, Barkai.
    1. Meine Maria ist hübscher als die vom AMB.
    2. Beide Marias sind ansehnlicher als Deine Häubchen-Karin. Wir tauschen also nicht, mach Dir da keine Hoffnung.
    3. Was meinst Du wohl, wo die Links am Ende hinführen? Zur guten Christl Ruth Vonholdt?

  36. #36 von HAL am 7. Januar 2013 - 22:37

    @Barkai

    Ich hoffe das deine zwei Beter ein verdammt schlechtes Gewissen bekommen und ihre Meinung ändern. Zu Feige oder Ängstlich sich in ihren Selbstgesprächen für ihre Mitmenschen einzusetzen. Der intolerante Bibelgott wird nur von intoleranten Schafen verehrt und gefürchtet.

    Mal sehen wie Sieverina auf eine diese Andeutung der Richtigkeit der Evolutions Theorie reagiert.

    Ich wünsche mir das Primaten (Menschenaffen) in Zukunft besser behandelt werden, denn sie sind in deren sozialen Strukturen und kognitiven Eigenschaften den Menschen sehr ähnlich.

  37. #37 von Barkai am 7. Januar 2013 - 23:14

    @holey spirit,
    1. ich fand AMBs Maria hübscher. – allerdings scheint sie nicht die fleißigste Beterin zu sein.
    2. ich habe mir Homophobiker-Karin NICHT ausgesucht, ich habe mir die blonde und jüngere Melanie (aus Stuttgart?) als beterin ausgesucht. Vllt wollte sie deswegen nicht mit mir Kontakt ausnehmen.

    @Hal,
    dass sie nicht begeistert sein würden, wenn man sie zum Beten für Homosexuelle aufgefordert werden würden. ich hatte mit so was in der Art gerechnet, dass sie gegen die Todesstrafe gebetet hätte und ggf. auch noch für die Legalisieurng gebetet habe aber dass sie dann noch ein paar fromme Sätze vom Stapel läßt, dass sie hoffe, dass die saudischen Homos dann doch noch hetero werden oder sich für jesus aufsparen, aber mit dem Strafrecht dürfe man ihnen nicht beikommen, weil Jesus ja immer verzeiht oder so. Das habe ich erwartet. Aber dass dann sowas kommt, dass das in Ordnung ist, dass Homosexuelle ermordet werden, damit habe ich echt nciht gerechnet.

    gibt es irgendeinen guten Blogger, der die Antowrt gut verbloggen könnte?

  38. #38 von holey spirit am 7. Januar 2013 - 23:49

    ad Barkai
    Häubchen-Karin ist ein prototypisches Beispiel für eine echte, verhärmte Betschwester:
    erbarmungslose Gefühlskälte, die sich die meiste Zeit hinter einer selbstgewiss zur Schau getragenen Fassade der Sanftmut verborgen hält, um dann urplötzlich vorzublitzen und zuzuschlagen. (Selbe Kategorie wie Mutter Teresa und die alte Bet- und Prügelschwester Mixa.)

    Kinder muss man fernhalten von solchen Menschen. Sie sind häufig sadistisch veranlagt.

  39. #39 von holey spirit am 8. Januar 2013 - 00:11

    Mal wieder den richtigen Riecher gehabt, zu diesem Verein gehört Homophobiker-Karin aus Aidlingen:
    [https://www.diakonissenmutterhaus-aidlingen.de/cms/bibelkurse
    Ich weiß doch, wovon ich rede, hatte eine solche als Kindergartenschwester.

  40. #40 von Noch ein Fragender am 8. Januar 2013 - 01:16

    @ # 77 Barkai

    Schwule und Lesben darf man also einfach mal so ermorden (wo ist Frau Bahr eigentlich???).

    und Alt-Bischof Huber, der Pro Christ in der EKD salonfähig gemacht hat!

    [http://www.ekd.de/aktuell_presse/news_2009_03_31_1_rv_pro_christ.html

    @ #75 AMB

    Die ganze Aktion ist nur Werbung für ProChrist

    Ich möchte bloß wissen, woher das Geld für diese Pro-Christ-Werbekampagne stammt (die angeblichen Fürbitten sind doch nur Show unter Mißbrauch naiver Jugendlicher, die meinen, sie täten etwas Gottgefälliges, wenn sie für fremde Leute beten und ihnen fromme Textbausteine mit Einladungen zu Pro-Christ-Veranstaltungen zusenden).

    Wann stoppt die EKD endlich diesen blasphemischen Unfug?

  41. #41 von Noch ein Fragender am 8. Januar 2013 - 01:52

    Nachtrag zu # 90

    In bin entsetzt, wie viel amtierende Landesbischöfe der EKD dieses Marketing-Showbeten unterstützen:

    Dr. Hans‐Jürgen Abromeit, Bischof der Pommerschen Evang. Kirche,
    Jochen Bohl, Landesbischof der Evang.‐Lutherischen Landeskirche Sachsens,
    Dr. Ulrich Fischer, Landesbischof der Evangelischen Landeskirche in Baden,
    Dr. Johannes Friedrich, Landesbischof der Evang.‐Lutherischen Kirche in Bayern,
    Dr. h. c. Frank Otfried July, Landesbischof der Evangelischn Landeskirche in Württemberg,
    Prof. Dr. Friedrich Weber, Landesbischof der Evangelisch‐lutherischen Landeskirche in Braunschweig.

    [http://prochrist.web.de/# (Fragen und Antworten/Wer ist der Initiator?)

    Die EKD-Kulturbeauftragte kann einem schon richtig leid tun, wenn sie angesichts solcher Bischöfe unverdrossen ihre Hausmarke „Aufgeklärtes Christentum“ der Öffentlichkeit schmackhaft machen will.

    Als nächstes holen sie zur Verstärkung der „Gebetskraft“ noch christliche Wunderheiler und Dämonenaustreiber aus Afrika und Asien.

  42. #42 von Netizen am 8. Januar 2013 - 02:10

    Hab mich hinreißen lassen und einen eigenen Wunsch formuliert.

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/65ee49de

    Mal schauen.

  43. #43 von AMB am 8. Januar 2013 - 10:55

    @holey

    Deine Maria ist auch nicht schlecht. 😉 Und unser schwuler Barkai wird uns keine wegnehmen. 😉

    Meine Maria muss sich anstrengen, wenn sie die 5-Tage-Frist (noch heute) einhalten will. Wollte ich auch von Homosexualität geheilt werden, hätte ich sicher schon letzte Woche eine Antwort bekommen.

  44. #44 von AMB am 8. Januar 2013 - 11:08

    Vielleicht antwortet die süße Sarah:

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/7bc327ec

  45. #45 von stephancologne am 8. Januar 2013 - 16:54

  46. #46 von Barkai am 8. Januar 2013 - 17:23

    eure lesbische Barkai könnte die schönen Beterinnen allerdings alle in die Schockstarre verfallen lassen, wenn ich noch mehr so frivole Wünsche haben sollte, die so in der Art sind, dass S-A bite mal mit den Justizmorden aufhören solle (ob sich die arme melanie davon noch erholen muss?)
    Allerdigns habe ich noch keine Antwort auf einen der neueren Wünsche erhalten. Aber die haben noch 4 tage zeit

    @AMB,
    die Neugikeit, die Stephan grad verlinkt hat, gibt es das auch noch mal als eigenständigen Beitrag?
    Vllt liegt seine attraktive beterin neben melanie im Koma und kann deswegen nicht antworten?

    @Beitrag, von Stephan verlinkt
    wie dem Blasphemieblog, die damit wohl ihre Kommentier-Rekorde testeten.
    Ich bin mir ziemlich sicher, dass es schon Beiträge mit mehr als 95 Kommentaren hier gab.

    Ich habe es vielfach erlebt: Beten wirkt und Beten macht Menschen glücklicher.
    um bei dem von Homohasser-karin etablierten leitmotive zu bleiben: ich bin mir wirklich ganz sicher, dass die saudischen Schwulen wegen betens alle ganz glücklich sind.

    Ich verstehe, dass es Schwimmer und Nichtschwimmer gibt. Es würde mich aber wundern, wenn die Nichtschwimmer auf die Strasse gehen würden, um gegen Schwimmer zu demonstrieren.
    verlgeichbarer wäre es zu sagen, dass Nichtschwimmer endlich auf die Straße gehen, um nichtschwimmerbecken zu fordern und zu fordern, dass Schwimemr endlich aufhören sollen, sie mit gewalt zum schwimmen zu bewegen. (Wobei natürlich schwimmen selber etwas eindeutig nützliches ist)

    mir viele idiotische Wünsche geschickt und dann noch flink auf den blasphemieblog 8diesen beitrag) verlinkt. der wunsch, dass Gott einen Stein erschaffen möge, der so schwer ist, dass er ihn selber nicht heben könne ist aber nicht hier geäußert worden, oder?

    Warum wird Gott diese Wünsche nicht erhören? Weil es keine Gebete sind, sondern (im besten Falle sind es) Wünsche.
    was ist denn, wenn sich jemand sehnlichst wünscht, dass ungerchtfertige Hinrichtungen ncith emhr ausgeführt werden? Wunsch oder gebet? Warum wird nicht auf sowas hingewiesen

    Ein Gebet ist auch keine Forderung, die man einklagen könnte
    Zion, Israel ist keine ladungsfähige Anschrift, oder?

    “Wenn beten wirkt, dann wäre ich ja benachteiligt, weil ich nicht bete.”
    viele der hier kommentierenden waren doch mal gläubig und haben eine zeitlang gebetet und es dann aufgegeben. geht es uns dadurch ejtzt soviel schlechter?

    Und dann gab es noch eine dritte Kategorie von ernsthaften Anfragen von Menschen, die Gottes Hilfe erbeten. Für diese Menschen bete ich und ich bin sehr gespannt, was sie erleben werden
    ich nehme an, dass die meisten leute hier konvertieren würden, wenn es irgendeinen (ernsthaften) hinweis auf das Wirken Gottes gäbe. Leider geht es Ländern, in denen die Religion besonders ernst genommen wird, tentziell eher schlechter als Ländern, in denen die Meisten die treligion nciht so wichtig nehmen. Warum hilft Gott hier nicht?
    Für diese Menschen mache ich den JesusKanal und freue mich, ihre Entwicklung mitzuerleben und zu sehen, wie ihre Lebensfreude wächst
    evtl soltle Homohasser-karin dann mal an die sprichwörtliche Kandarre genommen werden, denn meine lebensfreude steigt garantiert nicht, wenn mir jemand schreibt, dass es vollkommen ok ist, dass Homosexuelle ermordet werden und man deswegen audch nicht dagegen anbeten kann.
    Oder wie hießt die Frau noch, die leider vergessen aht zu erwähnen, dass Homosexualität nichts krankhaftes ist? Die Lebensfreude von leuten, die sich im Coming out befidnen wird sicherlich auch nicht durch so eine Antwort gesteigert.

    Ich freue mich auf Euer Feedback! Keine ursache!

  47. #47 von AMB am 8. Januar 2013 - 17:44

  48. #48 von holey spirit am 8. Januar 2013 - 18:07

    Nette Überschrift: Klingt wie „Video-Dialog: Atheist vs. Atheismus-Kritiker“
    Steht der Rekord von 279 Kommentaren aus dem Patrick-Thread noch oder gibt es mittlerweile einen neuen?

    Wenn der Rekord eingestellt werden soll, wär es aber sinnvoll, hier weiter zu kommentieren, anstatt von vorne anzufangen. Gell?

  49. #49 von holey spirit am 8. Januar 2013 - 18:11

    Aaaargh, AMB!!!

    Mir ist grad fast das Herz stehengeblieben.
    Grad noch Minipli, jetzt Silberlocke

    Minipli, Silberlocke, Minipli, Silberlocke…das macht mich ganz narrisch.

  50. #50 von petebrosman am 8. Januar 2013 - 19:48

    Wunsch

    „Ich wünsche mir, dass Gott etwas gegen den Moralverfall unserer Zeit macht. Eine zweite Sintflut ist wahrscheinlich die beste Möglichkeit die Homosexualität, den militanten Atheismus und vergleichbare Todsünden zu stoppen.“

    Die persönliche Antwort von David aus Detmold

    „Lieber Bolek,

    gestern hast Du bei „Dein Wunsch an Gott.“ ein Anliegen hinterlassen und mich zum Beten ausgewählt. Für dein Vertrauen danke ich dir. Ich habe auch gerne dein Wunsch Gott im Gebet weitergegeben.

    Dein Wunsch, dass Gott etwas gegen den Moralverfall tut, ist ein wichtiges Anliegen. Eine zweite Sintflut wird es höchstwahrscheinlich nicht geben, denn nach der ersten sagte Gott dass es nicht mehr sein wird, solange die Erde steht. Gleichzeitig bin ich dafür dankbar, denn Gott will nicht den Tod des Sünders, sondern er ist Geduldig, da er nicht will, dass irgendjemand verloren geht (2.Petr 3,9).

    Wofür ich bete ist, dass Gott die Herzen der Menschen zu sich lenkt, denn wenn Menschen mit Gott leben, dann wird die Moral sich auch ändern. Dazu werden auch die ProChrist Veranstaltungen im März dienen. Lasst uns zusammen beten, damit viele Menschen in diesen Tagen zu Gott finden. Auf dieser Internetseite findest du die Orte an denen die ProChrist Veranstaltungen ausgetragen werden.

    herzliche Grüße

    David P“

    [http://www.zweifeln-und-staunen.de/meinwunsch/783b379b

    Was mir zu dieser Antwort einfällt ist…

    1. Davit kritisiert nicht, dass ich Homosexualität als Todsünde bezeichnet habe (sogar der KKK bezeichnet Homosexualität nicht als Sünde, sondern ihre Ausübung)
    2. Er scheint tatsächlich zu glauben, dass es einmal eine Sintflut gegeben hat

    „Gleichzeitig bin ich dafür dankbar, denn Gott will nicht den Tod des Sünders, sondern er ist Geduldig, da er nicht will, dass irgendjemand verloren geht (2.Petr 3,9).“

    3. Warum galt das nicht für die erste Flut?