Pakistan: Angeblich Mohammed beleidigt: Mob brennt Mädchenschule nieder

Die pakistanische Polizei sucht eine Lehrerin und einen Schulleiter wegen des Vorwurfs der Blasphemie. Die Pädagogin soll im Unterricht mit Sechstklässlern den Propheten Mohammed beleidigt haben, sagte ein mit dem Fall beauftragter Polizist am Donnerstag.

Ein Mob aus mehr als 200 Menschen habe nach Bekanntwerden der Vorwürfe die Mädchenschule in der Provinzhauptstadt Lahore im Nordosten des Landes in Brand gesetzt.

Weiterlesen:

[http://www.20min.ch/ausland/news/story/Blasphemie-Lehrerin-im-Visier-der-Justiz-14406068

Advertisements

  1. #1 von Elvenpath am 2. November 2012 - 10:54

    Wenn ich so was lese, bekomme ich mächtig Lust, Mohammed zu beleidigen.

  2. #2 von Noch ein Fragender am 2. November 2012 - 11:19

    Die Pädagogin soll im Unterricht mit Sechstklässlern den Propheten Mohammed beleidigt haben, sagte ein mit dem Fall beauftragter Polizist

    Und woher weiß der Polizist das? Zeugenaussage eines Sechsklässlers?

    Die 200 Menschen, die die Schule in Brand setzten, werden nicht von der Polizei gesucht?

  3. #3 von Afreakana am 2. November 2012 - 14:41

    2 mögliche Blasphemiker tauchen unter und ein Mob von 200 talibanbefürwortenden Brandstiftern brennt den Mädchen die Schule nieder. Ein HOCH auf diese Vollhonks, die sich immer wieder für so durchsichtige Ziele einspannen lassen. Und diejenigen, die dahinterstecken, machen das vermutlich durchaus mit voller Absicht so. Es ist traurig sowas immer wieder lesen zu müssen. Die Welt wäre ohne bestimmte Religioten sicher besser dran…

  4. #4 von Randifan am 2. November 2012 - 17:28

    Ein Iman der Beweise wegen einer angeblichen Blasphemie gegen eine Christin fälschte muss nicht den Zorn dieses Mobs fürchten. Erwurde freigelassen.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article109809471/Angeklagter-Imam-in-Blasphemiefall-freigelassen.html

    Seltsamerweise redet niemand mehr über diesesn Mohammedfilm.