Großbritannien: Nonne beim Stehlen von Bier gefilmt

Advertisements
  1. #1 von pufaxx am 11. Oktober 2012 - 21:18

    Arme Sau. Alles, was irgendwie Spaß macht, ist verpönt, weltlicher Besitz natürlich ebenso – zum Sich-Besaufen fehlt daher die Kohle – und diese olle Sackratte von Satan hat blöderweise auch noch die Kamera erfunden … die naturgemäß immer bei den wirklich ärgerlichen Delikten ausfällt, wenn z.B. kleine Kinder große Priester verführen.

  2. #2 von Spott ist groß am 11. Oktober 2012 - 21:22

    Ist ja eigentlich nur lustig, weil in vielen Köpfen nach wie vor – dank der guten PR Arbeit der Kirchen – die Idee besteht, dass Kirchen bzw. deren Mitarbeiter (Pfarrer, Nonnen etc.) besonders „gut“ sind.

    Das ist natürlich Unsinn, ja eher das Gegenteil scheint eigentlich der Fall zu sein:
    Unter diesen Leuten sind besonders viele schlechte Menschen. Man denke an Kinderficker, die Misshandlund von Kindern/Waisen in Heimen durch Schwestern und Nonnen, etc.

    Dass sich die Idee Kirche=gut dennoch hält, ist schaurig.
    Wird auch gerne in Filmen/Serien so verkauft. Könnte ich jedes Mal kotzen.

  3. #3 von Hal am 11. Oktober 2012 - 21:51

    Nonnen, Mönche und Pfaffen haben sich der realen Welt entzogen und trotz dessen wollen sie wie andere sein. Eine Nonne darf kein Bier kaufen – wegen den Klamotten – also muss sie stehlen 😈 Pfaffen dürfen sich nicht sexuell ausleben, deswegen vergewaltigen sie Kinder, es ist scheinbar nicht sex.

    Religion poisons everything

  4. #4 von heinrich am 11. Oktober 2012 - 22:53

    Sie ist einfach „alkoholisch“ geworden. Die Sucht ist bei ihr stärker als der Gott.

  5. #5 von Noch ein Fragender am 11. Oktober 2012 - 23:12

    Alles nur ein harmloses Missverständnis.

    Die Nonne hat keinen Einkaufskorb, deshalb musste sie die Ware vorübergehend in ihre Kleidertasche stecken. An der Kasse hat sie dann natürlich alles auf das Band gelegt …. 😦

  6. #6 von klafuenf am 12. Oktober 2012 - 00:13

    Bier hilft bei hartem Stuhlgang. Harter Stuhlgang kann sexuell erregend sein, da die Nervenbahnen, denen der Geschlechtsorgange benachbart sind. Altenpfleger sagen nicht umsonst: Stuhlgang ist der Sex des Alters. Ergo: Dieser ältere Pinguin hat seine Verdauungsprobleme versucht zu kurieren. Und wenn sie Muslima gewesen wäre, wäre das sogar i.O. da der Genuss von alkoholischen Getränken zur Therapie erlaubt ist. Tja, falsche Religion, falsches Weltblöd. Nicht mein Problem. Ich kann ganz offiziell zu meinem Lieblingskiosk gehen und meine Drogen … ähem »Medizin« öffentlich erwerben. Auch in der 40-%-igen Turboversion.

    Prosit!

  7. #7 von schiffmo am 12. Oktober 2012 - 11:19

    Ist es wirklich nötig, dass hier die wildesten Spekulationen ausgebreitet werden, natürlich zu Lasten der individuellen, aber auch aller Klosterfrauen allgemein? Reicht es nicht, festzustellen, dass eine beim Ladendiebstahl erwischt wurde? Besonders die sexuellen Konnotationen stoßen mir dabei ganz besonders auf.
    Natürlich ist es ein Problem, dass Kirchenvertreter aller Art samt ihren Anhängern als besonders moralisch gelten, ohne das zu sein. Dieses Einzelbeispiel darf uns aber nicht Bestätigung für die Verderbtheit der Klosterschwestern und/oder Kleriker allgemein dienen, genauso wenig, wie von uns die immer wieder auftauchenden Beispiele flammend zum Glauben bekehrter Atheisten als Beleg für die angebliche Renaissance der Religion anerkannt werden.

  8. #8 von Ezri am 12. Oktober 2012 - 11:46

    Der Herr hats ihr gegeben…

  9. #9 von deradmiral am 12. Oktober 2012 - 12:56

    Diese Nonne stiehlt nicht zum ersten Mal. Das sieht man daran, dass sie sich nicht umschaut und die Flasche schnell verschwinden lässt. Ich wette, dass sie zur Tarnung auch noch einen echten Kauf durchführt.

    Aber wahrscheinlich ist auch das Nonnenkostüm nur Tarnung und das war eine gottlose Feministin.

  10. #10 von M.G. am 12. Oktober 2012 - 16:05

    Stille Gewässer können eben tief sein. 😉