Pakistan: Neunjähriges Mädchen sollte Anschlag verüben

Ein Kind wird entführt und mit Sprengstoff bepackt zu einem Checkpoint geschickt, mit dem Auftrag, dort seine Bombe zu zünden. So soll es Sohana Javaid passiert sein. Die pakistanische Polizei präsentiert das Mädchen der Presse.

(…)

„Sie trug acht Kilogramm Sprengstoff am Körper, was für ihr Alter ziemlich schwer ist“, berichtete ein Polizeisprecher. „Als ich in die Nähe der Kontrollstelle kam, habe ich die Weste weggeworfen und um Hilfe gerufen“, sagte die als Sohana Javaid vorgestellte Achtjährige. Die Sicherheitskräfte hätten sie daraufhin in Gewahrsam genommen. „Ihre Körperhaltung war verdächtig.“ Das Kind wurde etwa 50 Meter vor dem Straßenposten festgenommen. „Sie ist ein unschuldiges Mädchen“, sagte der Polizeisprecher.

Weiterlesen:

http://www.n-tv.de/politik/Kind-sollte-Anschlag-verueben-article3621846.html

Advertisements

  1. #1 von Wildbetta am 21. Juni 2011 - 15:49

    einach nur krank sowas.

  2. #2 von Shimapan am 21. Juni 2011 - 21:12

    Wirklich sehr krank. Zum Glück hatte das Mädchen noch genug Verstand, die Weste wegzuwerfen.