Vatikan: Lieber Heilige statt Müll-Meldungen

Italien soll derzeit lieber über Heilige statt über die Affären Berlusconis sprechen. Das sagte gegenüber Radio Vatikan der emeritierte Bischof von Lecce, Cosmo Francesco Ruppi. Der ehemalige Bischof der süditalienischen Stadt stellte beim Papst-Sender sein neustes Buch vor: ein Sammelwerk über die 365 Tagesheiligen. Gleichzeitig kritisierte der Alt-Bischof die italienische Presse. Sie sei derzeit eine „Ansammlung von Müll-Meldungen über Politik und Gesellschaft“. Die Heiligen seien ein „kultureller Schatz“ für ein Land wie Italien.

Weiterlesen:

http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=458587

  1. #1 von Andreas P am 31. Januar 2011 - 17:11

    „Bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen, bitte weitergehen, hier gibt es nichts zu sehen…“

    Dass sich die Kirche eine moeglichst unpolitische, mit Kirchenmaerchen einzulullende Oeffentlichkeit wuenscht, kann keinen ueberraschen, aber die derart offene Umaermelung Berlusconis hat schon was operettenhaftes. 😀

    Zu der „multimedialen Oelpfuetze von Mann“ gibt’s ein leider immer noch aktuelles, wunderpraechtiges Stueck Musik:

  2. #2 von Lisa am 31. Januar 2011 - 17:15

    Ich weiß ja nicht, wie es in der Presse in Italien aussieht, aber ich fände es in der hiesigen Presse schön, wenn mehr Augenmerk auf Politik und Gesellschaft gelenkt würde und nicht das aktuelle Ergebnis der Dschungel-Show auf Seite 1 diskutiert wird.

  3. #3 von ichso am 31. Januar 2011 - 17:19

    Ramen, Lisa!

  4. #4 von Andreas P am 31. Januar 2011 - 17:26

    Kann man ja kombinieren: Die duemmsten Politentscheidungen der Woche fuehren zu 4 Wochen Dschungelcamp ohne Bewaehrung. 😀

  5. #5 von Andreas A. am 31. Januar 2011 - 17:29

    Vatikan: Lieber Heilige statt Müll-Meldungen

    Warum halten sie sich nicht als erste daran und ersparen uns ihre Müll-Meldungen?

  6. #6 von Jocker am 31. Januar 2011 - 17:43

    *Italien soll derzeit lieber über Heilige statt über die Affären Berlusconis sprechen*

    Warum sagt er nicht gleich “ nur Vatikan konforme Meldungen bringen “ ??

  7. #7 von Max Headroom am 31. Januar 2011 - 17:51

    @Lisa
    Die Presse in Italien ist größtenteils wie das TV-Programm … Promis von Morgens bis Abends … und „nackte Haut“ bis zum abwinken. Also nicht viel anders als die hiesigen Boullevardblätter … nur noch „affärenbezogener“ als hierzulande. Selbst Kreuzworträtsel werden mit dem Antlitz der Promis geschmückt … inklusive ihrer Affären 😛 .

    @Topic
    Das katholische Geistliche ihre Ideologie gerne allen anderen Mitmenschen aufdrücken möchten, ist bekannt. Aber weshalb den Berlusconi die Kameras abjagen?

    Die Heiligen seien ein „kultureller Schatz“ für ein Land wie Italien.

    Wenn man noch ein wenig öfter den Berlusconi abfotografiert, wird er womöglich ebenfalls als ein medialer Heiliger in die kulturelle Geschichte Italiens eingehen 😉 .

  8. #8 von Wolfgang Brosche am 31. Januar 2011 - 17:57

    Nanana – die Kirche hat sich dieser Tage aber doch über Berlusconi aufgeregt – die tut doch was…
    Und warum hat sich dieser scheinheilige Verein aufgeregt?! Nicht wegen der Korruption, nicht wegen der afia-Verbindungen Berlusconis, nicht wegen des autokratischen Verhaltens!
    Nein, man hat sich aufgeregt, weil Berlusconis Sexleben nun etwas überhand nimmt…
    Die RKK ist wie besessen von Sex – ehrlich gesagt, mir ist es egal, mit wem mein Ministerpräsident vögelt, solange das in gegenseitigem Einvernehmen unter Erwachsenen geschieht. – Etwas anderes wäre es, wenn er Wein söffe und Wasser predigte…
    Aber genau das verlangt die Kirche in sexuellen Fragen von diesem korrupten Herrn – seine Korruption, seine Ursupation des Staates, seine verbrecherischen Kontakt interessieren den Vatikan nicht die Bohne.

  9. #9 von DerHammer am 31. Januar 2011 - 19:08

    Affären Berlusconis

    die sind nur neidisch weil man den altherrenverein das knabenvöxxx abgestellt hat und der „Berlusconis“ die schöneren hasen an land zieht !

  10. #10 von Lebrac am 1. Februar 2011 - 15:55

    Das Jahr hat 365 Tage und es gibt genau 365 Heilige. Ist das nicht ein Wunder?