Scharia machts möglich: Frau im Sudan ausgepeitscht, da sie eine Hose unter dem Schleier trug

Der englischsprachige Atheist Media Blog berichtet von einem Video in dem zu sehen ist, dass eine Frau im Sudan für das Tragen einer Hose unter ihrem Schleier ausgepeitscht wurde. Im Sudan gelten in weiten Teilen des Landes die Scharia wodurch strenge Moralgesetze das Leben bestimmen, der Islam ist Staatsreligion.

Advertisements

, , , , ,

  1. #1 von Jocker am 16. Dezember 2010 - 19:32

    abscheulich ………………… kann eigendlich froh sein das unsere C-Irren noch keine Macht haben !

  2. #2 von wildbetta am 16. Dezember 2010 - 19:43

    wiederlich, diese Ba*tarde.Wie kann man nur so wenig MItgefühl haben? Naja, bei Religion gilt ja allgemein das Toyota-Prinzip( Nichts ist unmöglich 😦 ).
    Ich hör schon wieder die Leute reden: „Tja das ist halt deren Kultur, sowas musst du akzeptieren, oder bist du intollerant?“
    Ja, bin ich. Bei sowas schon.

  3. #3 von Dr. Sheldon Cooper am 16. Dezember 2010 - 21:06

    Ich ziehe mal kurz, zwecks Zitat, Steven Weinberg aus der Hosentasche (hab immer einen Nobelpreisträger dabei – für alle Fälle):

    Religion ist eine Beleidigung der Menschenwürde. Mit oder ohne sie würden gute Menschen Gutes tun und böse Menschen Böses. Aber damit gute Menschen Böses tun, dafür bedarf es der Religion.

    Jetzt fehlt mir noch ein Christopher Hitchens-Pappaufsteller, der reden kann, damit ich ihn vor einem Mob von Abtreibungsgegnern am Eingang einer Klinik aufstellen kann.

  4. #4 von Noch ein Fragender am 16. Dezember 2010 - 21:46

    Natürlich ist das deren Kultur! Was denn sonst? Die Scharia ist sogar ein altehrwürdiges Rechtssystem.

    Zivilisation beginnt erst, wenn eine aufgeklärte Gesellschaft die tradierten Kulturen in ihre Schranken weist.

  5. #5 von agnodystop am 16. Dezember 2010 - 22:04

    Gemessen an dem, was ich bei http://www.truthtube.tv/ gesehen habe, ist diese Auspeitscherei völlig harmlos.

  6. #6 von Satras am 16. Dezember 2010 - 23:10

    Islam ist Frieden(wie man sieht)…

    Für manche Menschen würde ich mir wirklich eine Hölle wünschen.

  7. #7 von peanut am 17. Dezember 2010 - 07:46

    Diese perversen Schweine und immer alles schön im Namen eines Gottes.

  8. #8 von Lebrac am 17. Dezember 2010 - 08:33

    Und wer peitscht nun den Auspeitscher, der ja offensichtlich auch eine Hose trägt, aus?

  9. #9 von Bibliothekar am 17. Dezember 2010 - 10:02

    Viel wichtiger: Wurde derjenige, der ihr unter den Rock geschaut hat schon enthauptet?

  10. #10 von peanut am 17. Dezember 2010 - 10:13

    Enthauptet glaube ich nicht, aber müsste dieser nicht geblendet werden?

  11. #11 von peanut am 17. Dezember 2010 - 10:18

  12. #12 von deradmiral am 17. Dezember 2010 - 17:29

    Auch Muslima haben Menschenrechte. Wo sind die Proteste der islamischen Verbände Deutschlands? Wir möchten die Gewissheit haben, dass die Scharia niemals in Deutschland zur Anwendung kommt. Selbst, wenn die Muslime hier in der Mehrheit sind.

    Wenn man nämlich einen Muslim fragt, warum in Deutschland die Scharia nicht angewendet werden muss, dann nur weil die Muslime hier in der Minderheit sind. Von Menschenrechten halten nämlich diese Religioten rein gar nichts.

  13. #13 von agnodystop am 17. Dezember 2010 - 18:32

    @deradmiral: Die Menschenrechte sind im Islam etwas anders.

    Im Jahr 1990 beschloss die Organisation der Islamischen Konferenz die Kairoer Erklärung der Menschenrechte, die inhaltlich erheblich von der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte abweicht, obwohl sie im Wortlaut ähnlich gehalten ist. Sie garantiert z. B. keine Gleichberechtigung von Männern und Frauen und kein Recht auf freie Wahl der Religion oder des Ehepartners. Weiter stellt sie alle dargestellten Rechte unter den Vorbehalt der islamischen Schari’a.
    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte

    Ausserdem: http://de.wikipedia.org/wiki/Organisation_der_Islamischen_Konferenz
    und
    http://de.wikipedia.org/wiki/Kairoer_Erkl%C3%A4rung_der_Menschenrechte_im_Islam

    Du schreibst: „Wo sind die Proteste der islamischen Verbände Deutschlands?“
    Wieso sollten die denn Protestieren? Man handelt doch Islamgerecht.

    Willkommen auf dem Planeten Erde! 🙂

    Im Netz gefunden:
    „Treffen sich 2 Planeten. Sagt der eine: Wie geht es dir? Dieser: Schlecht, ich habe Menschheit. Darauf ersterer: Keine Sorge, das geht vorbei.“
    Und mit dem Islam geht das schneller als man denkt.