‚Wir sind einer neuen Diktatur verfallen‘

Wir dürfen nicht resignieren, wir dürfen nicht sagen „Die Zeiten sind halt so, wie sie sind“, „das ist halt unser Los“, „das ist das Merkmal unserer Epoche“, „wir können nichts tun“, „der Säkularismus ist unser Schicksal“. Die Haupteigenschaft der Hoffnung liegt nämlich gerade darin, dass sie sich nicht auf die eigenen Kräfte verlässt, um ihr Ziel zu erreichen. Der Glaube versichert uns, dass die Kraft Gottes stets stärker ist als die Schwäche des Menschen und die Angriffe des Bösen. Die Hoffnung lässt uns nicht zugrunde gehen (vgl. Röm 5,3–5), und sie lässt sich nicht von den Machthabern zähmen; deshalb wird sie zuweilen von der Welt als subversives Element wahrgenommen.

[http://www.kath.net/news/56833

Ein Kommentar

Sollen Gemeinden ihre Pfarrer selbst bezahlen?

Die über 21.000 Pfarrer in der EKD bekommen ihr Gehalt aus Kirchensteuermitteln ihrer Landeskirche. Die rund 2.500 freikirchlichen Pastoren werden dagegen häufig direkt von ihrer Gemeinde entlohnt. Sollen Gemeinden ihre Pfarrer selbst bezahlen? Auf diese Frage gehen zwei Theologen in einem Pro und Kontra für die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ein.

[http://www.idea.de/frei-kirchen/detail/sollen-gemeinden-ihre-pfarrer-selbst-bezahlen-98382.html

Ein Kommentar

Über die Legende vom liberalen Islam der Lamya Kaddor

Lamya Kaddor, deren Kenntnisse des Korans offensichtlich nur oberflächlich sind, benötigt den Konflikt zwischen „den Muslimen“ und „den Deutschen“, um die Mogelpackung von ihrem liberalen Islam verkaufen zu können. Ihr Geschäftsmodell lebt davon, dass Deutsche „islamfeindlich“ und Muslime „radikal-fundamentalistisch“ sind.

[http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/ueber-die-legende-vom-liberalen-islam-der-lamya-kaddor/

2 Kommentare

Lassen sich islamische Werte im säkularen Rechtsstaat besser realisieren?

Das Grundgesetz und die Scharia sind nicht miteinander gleichzusetzen, denn es handelt sich um zwei sehr verschiedene Konzepte. Im Interview mit Jannik Deckers spricht die Islamwissenschaftlerin Sarah Albrecht über das Scharia-Verständnis der MuslimInnen im Westen.

[http://de.qantara.de/inhalt/interview-mit-sarah-albrecht-lassen-sich-islamische-werte-im-saekularen-rechtsstaat-besser

2 Kommentare

Schäuble und de Maizière würdigen Islamkonferenz

Zum zehnjährigen Bestehen der Deutschen Islamkonferenz haben Vertreter von Staat und muslimischen Verbänden das Gremium als Erfolg gewürdigt.

[http://www.evangelisch.de/inhalte/138737/27-09-2016/schaeuble-und-de-maiziere-wuerdigen-islamkonferenz

2 Kommentare

Hassprediger nennt Frau auf der Straße Schlampe – doch seine eigene Frau toppt alles

Ein muslimischer Hassprediger ging mitten auf der Straße auf eine Frau zu und begann, sie zu beschimpfen. Der Mann nannte die 38-jährige Frau eine Schlampe, obwohl sie ganz normale Kleidung trug. Als Konsequenz landete der Muslim vor Gericht.

[http://www.huffingtonpost.de/2016/09/27/hassprediger-muslim-frau-_n_12212200.html

Ein Kommentar

Schamane will ehemaliges KZ „heilen“ – mit Hakenkreuzen

  • Der Esoteriker Danny Gross glaubt, Orte „schamanisch heilen“ zu können – das wollte er nun auch beim ehemaligen Konzentrationslager Hersbruck versuchen.
  • Dazu malte er Mandalas mit Hakenkreuze auf den Boden.
  • Der Bügermeister von Herbruck zeigt sich damit „absolut nicht einverstanden“.

[http://www.sueddeutsche.de/bayern/hersbruck-schamane-will-ehemaliges-kz-heilen-mit-hakenkreuzen-1.3179602

Hinterlasse einen Kommentar