Eine Gesellschaft aus Atheisten könnte perfekt funktionieren

Aber wie? Philosoph Andreas Urs Sommer über das Fast-Verschwinden der Religion, Angst vor dem Tod und die Frage: Ist uns die Suche nach dem Sinn des Lebens einfach egal?

(…)

ZEIT Campus ONLINE: Das heißt, eine Gesellschaft aus Atheisten könnte ebenfalls gut funktionieren?

Sommer: Das Argument, nur eine religiöse Gesellschaft habe einen wirklichen Zusammenhalt, ist alt. Es geht davon aus, dass Religion stärker bindet, weil sie Sanktionen hat: Aus Angst vor einem strafenden Gott verhalte ich mich so, wie es die religiöse Ethik vorschreibt. Für säkulare Ethiker ist so eine Vorstellung ein Unding. Menschen sollen Gutes tun, weil sie es als das Gute erkannt haben — jenseits von einem strafenden oder belohnenden Gott. Eine Gesellschaft aus Atheisten, die so handeln, könnte also theoretisch perfekt funktionieren.

weiterlesen:

[http://www.zeit.de/campus/2017-08/atheismus-religion-werte-philosoph-andreas-urs-sommer-jung-und-gott

3 Kommentare

Käßmann: Dürfen Christen ihre Kinder schlagen?

Es ist wahr, in der Bibel gibt es einzelne Sprüche, die die Rute als Teil der Kindererziehung sehen. Ich liebe viele Bibelverse, finde viele weise und zitiere in dieser Kolumne Sonntag für Sonntag einen. Aber wir haben gelernt, die Bibel im historischen Kontext zu lesen.

weiterlesen:

[http://www.bild.de/politik/inland/margot-kaessmann/duerfen-christen-ihre-kinder-schlagen-52916046.bild.html

 

5 Kommentare

Knapp zwei Drittel der US-Amerikaner beten aus Dankbarkeit

Fast zwei Drittel der US-Amerikaner (62 Prozent) beten regelmäßig, um Gott zu danken. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Barna (Ventura/Bundesstaat Kalifornien) unter 1.015 Bürgern über 18 Jahren ergeben.

weiterlesen:

[https://www.idea.de/glaube/detail/knapp-zwei-drittel-der-us-amerikaner-beten-aus-dankbarkeit-102122.html

Ein Kommentar

Bischof wegen Sexvideo zurückgetreten

Ein im Internet veröffentlichter Film soll den orthodoxen rumänischen Bischof Corneliu Barladeanu beim Sex mit einem 17-Jährigen zeigen.

 

weiterlesen:

 [http://www.queer.de/detail.php?article_id=29519

3 Kommentare

Verfassungsschutz warnt vor getarnter Scientology-Aktion

Bei der Ausstellung handelt es sich um eine Wanderausstellung, die bereits in anderen Städten veranstaltet wurde.

weiterlesen:

[https://www.abendblatt.de/hamburg/article211622237/Verfassungsschutz-warnt-vor-getarnter-Scientology-Aktion.html

Hinterlasse einen Kommentar

Ist die Mutter Gottes an Maria Himmelfahrt tatsächlich zu Jesus aufgestiegen?

Maria soll in den Himmel aufgestiegen sein? Wie zum Teufel soll das funktioniert haben?

(…)

Als kritischer Geist stellt man sich unweigerlich die Frage, wie das vor sich gegangen sein soll. Und: Warum ist Maria in menschlicher Gestalt in den Himmel disloziert, wenn dies doch bei gewöhnlich Sterblichen der Seele vorbehalten bleibt?

(…)

Wenn sie mit Haut und Haaren aufgefahren ist, muss sich also der Himmel in materieller From irgendwo im Weltall befinden. Es ist somit kein virtueller Ort, sonst hätte Maria keinen Landeplatz gefunden.

(…)

Eigenartig mutet auch der Reinheitskult an, der in der christlichen Heilslehre eine grosse Bedeutung erlangt hat. Ein besonders ausgeprägter Ausdruck davon ist das Dogma der unbefleckten Empfängnis. Was um Himmels Willen soll bei der Empfängnis unrein sein? Die Erfinder der «unbefleckten Empfängnis» müssen schmutzige Gedanken gehabt haben, als sie auf diese Idee kamen.

weiterlesen:

[http://www.watson.ch/!818321931

21 Kommentare

100 Austritte pro Jahr: Reformierte können sich Miete für Stiftskirche nicht mehr leisten

Anhaltend viele Kirchenaustritte zwingen die Reformierten im Niederamt zu Sparmassnahmen. So ist vorsorglich der Mietvertrag für die Stiftskirche in Schönenwerd gekündet worden.

weiterlesen:

[https://www.solothurnerzeitung.ch/solothurn/niederamt/100-austritte-pro-jahr-reformierte-koennen-sich-miete-fuer-stiftskirche-nicht-mehr-leisten-131621156

Ein Kommentar