„Sicherheit in Wertfragen kann nur Religionsunterricht vermitteln“

Religionsunterricht wird an staatlichen Schulen erteilt. Artikel 7 des Grundgesetzes macht es möglich. Dass Schüler die Grundzüge der Weltreligionen kennen sollten, bestreitet keine Partei. Die Meinungen gehen darüber auseinander, ob Glaubensvermittlung ins Klassenzimmer gehört.

weiterlesen:

[http://www.deutschlandfunk.de/religion-im-wahlkampf-teil-2-bildung-bekenntnis-zum.886.de.html?dram:article_id=396103

Advertisements

3 Kommentare

Arnold Schwarzenegger: ‚Ohne Gott würden wir nicht hier sein‘

„Selbstverständlich ist Glaube wichtig, ohne Gott würden wir nicht hier sein.“ Dies meinte Hollywoodstar Arnold Schwarzenegger am Mittwoch bei einem Besuch im Passauer Dom

weiterlesen:

[http://www.kath.net/news/61041

5 Kommentare

Mexiko: Papst Franziskus betet für Erdbebenopfer

Papst Franziskus hat den Opfern der Erdbebenkatastrophe in Mexiko sein Mitgefühl ausgesprochen. Tragischerweise starben gerade in Kirchen mehrere Menschen, darunter ein Täufling.

weiterlesen:

[http://religion.orf.at/stories/2867483/

6 Kommentare

Marsch für das Leben: Pastor zahlt keinen Rundfunkbeitrag mehr

Grund ist der wiederholte Verzicht von ARD und ZDF, über den „Marsch für das Leben“ zu berichten. Dazu hatten sich am 16. September in Berlin mehr als 7.500 Bürger versammelt, um für den Lebensschutz und gegen Abtreibungen zu demonstrieren. In einem Brief an ARD und ZDF kritisiert Holmer den Verzicht auf eine Berichterstattung: „Von einer anderen Demonstration, sehr viel kleiner, haben Sie aber durchaus berichtet.“ Das sei eine „einseitige Politik“. Holmer: „Sie ziehen mir Pflichtgebühren ab. Damit übernehmen Sie die Pflicht, redlich zu berichten und nicht zu manipulieren.“

weiterlesen:

[https://www.idea.de/medien/detail/deutschlandweit-bekannter-pastor-zahlt-keinen-rundfunkbeitrag-mehr-102505.html

3 Kommentare

EKD-Beauftragter findet, dass religionskritische Kunst bereichernd sein kann

„Oft stellt sich heraus, dass solche Werke große Bereicherungen sind“, sagte Claussen am Dienstag in einem epd-Gespräch zum Karlsruher „Genesis-Projekt“. Evangelische Christen hätten gelernt, gelassen mit vermeintlichen Blasphemien umzugehen. Es sei besser, neugierig zu sein, statt sich zu früh aufzuregen.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/146031/19-09-2017/ekd-beauftragter-findet-dass-religionskritische-kunst-bereichernd-sein-kann

4 Kommentare

Brasilien legalisiert Homo-„Heilung“

Ein brasilianisches Bundesgericht in der Hauptstadt Brasilia hat am Montag das 18 Jahre alte Verbot von sogenannten Konversionstherapien für verfassungswidrig erklärt. Richter Waldemar Carvalho gab damit der Klage der evangelikalen Psychologin Rozangela Justino statt, die vergangenes Jahr ihre Lizenz verloren hatte, weil sie die „Heilung“ von Homosexualität angeboten hatte. Nach Ansicht des Richters verstößt das Verbot gegen die in der Verfassung garantierte Forschungsfreiheit.

weiterlesen:

[http://www.queer.de/detail.php?article_id=29729

4 Kommentare

Kirche muss sich ihrer „antiziganistischen“ Geschichte stellen

Ein klares Bekenntnis zur Aufarbeitung der jahrhundertealten und bis in die Gegenwart reichenden Vorurteile und Stereotypen über Sinti und Roma innerhalb der Kirche wäre ein wichtiger Schritt, sagte Rose am Mittwoch in Berlin bei einer Tagung der Evangelischen Akademie über „Protestantismus und Antiziganismus“. Dabei wurde auch eine Studie zum Thema vorgestellt.

weiterlesen:

[http://www.evangelisch.de/inhalte/146042/20-09-2017/rose-kirche-muss-sich-ihrer-antiziganistischen-geschichte-stellen

Ein Kommentar