Beiträge getaggt mit Pulitzer-Preis

Pulitzer-Preisträger Greenblatt “Ich sah nach oben. Da war kein Gott”

Gott? Gibt es nicht. Der US-Autor Stephen Greenblatt wird am Montag für seine Aufklärungsgeschichte “Die Wende – Wie die Renaissance begann” mit dem Pulitzerpreis ausgezeichnet. Im Interview spricht er über seine eigene Bekehrung zum Unglauben, nackte Deutsche im Park – und seine Mutter.

Weiterlesen Spiegel Online

,

3 Kommentare

Leben ohne Christentum: Nur die Sünde macht selig

Können Sie sich ein Leben ohne Angst vorstellen? Ohne diese dumme Liebe zum Leiden und Verzicht, die uns das Christentum einredet? Wie eine Welt voller Freude und Genuss aussehen könnte, malt der US-Historiker Stephen Greenblatt aus – jetzt erhielt er dafür den Pulitzerpreis.

Haben Sie schon mal versucht, Ihrer fünfjährigen Tochter zu erklären, warum es gut und richtig war von Gott, dass er sein Kind geopfert hat? Dass das ein Zeichen der Liebe war? Dass Jesus unsere Sünden auf sich genommen hat?

Aber wenn es gar keine Sünden gibt? Wäre Jesus dann umsonst gestorben? Mussten die Christen also die Sünde erfinden, damit ihr Glaube funktioniert? Mussten sie sagen, dass der Mensch schlecht ist, weil sonst die Sache mit den Sünden nicht aufgehen würde? Haben sie sich ein Menschenbild geschaffen, damit ihr Gotteskonzept hinhaut?

Sehr lesenswert:

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,828492,00.html

, ,

11 Kommentare