Spott im Namen Darwins: Fisch frisst Fisch

FFRF Logo für den Darwin Tag

FFRF Logo für den Darwin Tag

An der Frage von Schöpfung und Evolution entzündet sich der Konflikt zwischen religiösen Fundamentalisten und wissenschaftsorientierten Menschen. Charles Darwin wird zur Identifikations- und Symbolfigur der Skeptiker und Religionsgegner – sie spotten und provozieren in seinem Namen.

Am Sonntag jährt sich der Geburtstag von Charles Darwin zum 203. Mal; ein krummer Geburtstag, kein Jubiläum. Für immer mehr Menschen ist dieses Datum, der “Darwin Day”, allerdings ein Tag, den sie alljährlich feiern – als “Hommage an Darwins Beitrag zur Wissenschaft” (Wikipedia).

… Es gibt immer mehr Menschen, die das völlig anders sehen, und auch für sie ist Darwin ein Symbol. Für religiöse Fundamentalisten ist das wissenschaftliche Weltbild und besonders die Evolutionstheorie mehr als ein Affront – sie ist Gotteslästerung, weil sie religiöse Schöpfungsmythen verneint. So seltsam das klingt, vier Jahrhunderte nach Descartes und 228 Jahre nach Kants Hoffnung, der Mensch werde sich “aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit” befreien: Antiwissenschaftliche, fundamentalistisch-religiöse Weltbilder sind auf dem Vormarsch – im islamischen wie christlichen Kulturraum.

Weiterlesen Spiegel Online

About these ads

, , ,

  1. #1 von deradmiral am 12. Februar 2012 - 12:29

    Das Bild ist nicht aus dem Spiegel-Artikel. Dort findet man so was:

  2. #2 von AMB am 12. Februar 2012 - 12:55

    Happy Darwin Day!!

  3. #3 von pufaxx am 12. Februar 2012 - 13:21

    Der Fisch gefällt mir.