Amerikanischer Gotteswahn – Notizen August 2011

Diesen Monat veröffentlichte die American Family Association auf ihrer Website einen Ratgeber für den Umgang mit Juden. Wie so oft geht es um die Gewinnung der Seelen. Und so prophezeit der Ratgeber allen Juden, die nicht Jesus Christus als den Erlöser annehmen, ewige Höllenstrafen. (…)

Die Auseinandersetzung mit dem Atheismus nimmt unterdessen immer bizarrere Züge an. Pastor James Robison sprach angesichts der Attacken auf Gouverneur Rick Perry von einer „säkularen Theokratie“ (!), während Pastor Mike Stahl ein zentrales Verzeichnis für alle Atheisten forderte. Schließlich gebe es auch solche Verzeichnisse für Sexualtrafstäter, ehemalige Häftlinge, Islamisten und Nazis. (Quelle 1), (Quelle 2)

David Barton schlug diesen Monat vor, den Sozialstaat abzuschaffen. Es gäbe genug Verse in der Bibel, die von Mitleid mit den Armen handelten, so dass die Kirche diese Aufgabe erfüllen könnte. Gleichzeitig ist er aber auch der Meinung, dass es armen Menschen an Glauben mangele, weil gäubige Menschen sich nicht für ein Leben in Armut entschieden. Außerdem äußerte sich Barton zur Prügelstrafe, die man beim Menschen genauso wie bei Pferden anwenden solle. Da Kinder aus durch die Hände ihrer Eltern nur Liebe erfahren sollten, empfahl er das Schlagen mit einem Stock, nicht mit der Faust. (…)

Bryan Fischer erklärte, dass auch die größten Armeen ohne Gott schwach sein. Die USA müssten immer gläubige Offiziere haben, um im Krieg zu bestehen. (…)

Ann Coulter gab ihre Geschichtskenntnisse in der Fernsehsendung 700 Club zum Besten. Angeblich seien die Nazis links gewesen, während die amerikanische Unabhängigkeitsbewegung eine christliche Revolution gewesen sei. Dies stimmt nur bedingt, denn viele der Gründerväter der USA standen Religionen kritisch gegenüber.

Weiterlesen:

http://hpd.de/node/11896?page=0,0

 

 

About these ads
  1. #1 von ichglaubsnicht am 1. September 2011 - 17:34

    während Pastor Mike Stahl ein zentrales Verzeichnis für alle Atheisten forderte. Schließlich gebe es auch solche Verzeichnisse für Sexualtrafstäter, ehemalige Häftlinge, Islamisten und Nazis.

    Atheistenverfolgung!

  2. #2 von wildbetta am 1. September 2011 - 17:50

    Wow, das ist wirklich krass. Heißt aber auf der anderen Seite auch, dass sie die Hosen voll haben so langsam. die steigende Säkularisierung ( auch in den USA) scheint ihnen ganz schön Angst einzujagen.

  3. #3 von AMB am 1. September 2011 - 17:51

    während Pastor Mike Stahl ein zentrales Verzeichnis für alle Atheisten forderte. Schließlich gebe es auch solche Verzeichnisse für Sexualtrafstäter, ehemalige Häftlinge, Islamisten und Nazis.

    Stahl glaubt wohl die Anzahl der Atheisten ist nicht viel größer als der, der Verbrecher. Mal sehen wer die 45 Millionen Atheisten überwachen will. :mrgreen: Wie will man die Atheisten finden, melden werden sie sich wohl kaum.

    Was für ein geisteskranker Vorschlag!!!

  4. #4 von Stephan am 1. September 2011 - 17:58

    Wie wär´s noch mit einem Verzeichnis für Linkshänder ?

    Und eines für Vegetarier.

    Und dann noch eines für Brillenträger…

  5. #5 von Ezri am 1. September 2011 - 18:15

    Ich bin Linkshänder, in welche Liste soll ich mich eintragen?

  6. #6 von Sputnic am 1. September 2011 - 19:50

    täusche ich mich, oder werden die von Woche zu Woche durchgeknallter? Was kommt als nächstes?
    – Patriotische Tribunale zur Verfolgung atheistischer Umtriebe? Säuberung der Universitäten von scientistischen und intellektualistischen Einflüssen? Was sagt das Nationalkomitee zur Bekämpfung der homosexuellen Volkszersetzungsverschwörung? Wenn die Coulter sich rechts der Nazis positionieren möchte, dann fehlt aber nach klassischer Definition noch eine Horde Braunhemden, die für Zucht, Ordnung und Anstand sorgen.
    Nun, zu Mindest kann niemand behaupten, die gute Frau hätte sich nicht viel vorgenommen.

  7. #7 von Wolfgang Brosche am 1. September 2011 - 19:51

    Liebe Leute,
    ich finde das überhaupt nicht mehr lustig. Bei den politischen Aussichten in den USA würde es mich nicht wundern, daß solche Leute noch mehr Oberwasser bekommen und die USA sich in eine faschistische Gottesnation verwandeln. Die sind noch schlimmer als die Islamisten, die gleich alle, die nicht ihrer Meinung sind, erschlagen. Diese idioten würden wahrscheinlich wie die Nazis ein bürokratisches System einführen, um wie jene die Juden, die Atheisten erst zu registrieren, dann mit Judensternähnlichen Zeichen brandmarken und schließlich KZs einrichten für Atheisten, Schwule, Feministinnen und alle, die nicht den “rechten” Glauben haben.
    Der Irrsinn greift derart schnell um sich, daß man wirklich fürchtehn muß, daß 21. Jahrhundert wird das letzte der Menschen sein.

  8. #8 von Aren am 1. September 2011 - 20:04

    @Wolfgang Borsche
    Das dachte ich auch als ich den Artikel las

  9. #9 von sergej_k am 1. September 2011 - 20:12

    …und die USA sich in eine faschistische Gottesnation verwandeln

    Kennst Du eigentlich Nehemiah Scudder?

  10. #10 von Wolfgang Brosche am 1. September 2011 - 20:30

    @ sergej k.

    Danke für den Hinweis – Der Autor Robert Henlein war wir schon bekannt als Fabrizierer von ziemlich rechtslastiger SF. Aber es wundert ja nicht, daß er auch diese zwiefelhaftige Utopie geschrieben hat.
    Es läuft einem langsam kalt den Rücken runter, wie sich vor allem die USA in einen Staat der dummen, ängstlichen und Armen und der dummen, arroganten Reichen unter den Fahnen durchgeknallten Christentums verwandeln.

  11. #11 von Max Headroom am 2. September 2011 - 00:02

    (..) kommentierte Frank Gaffney den kürzlich erfolgten Amoklauf (..). Er war im Manifest des Attentäters zitiert worden. Darauf angesprochen erklärte er, dass besagtes Manifest wahrscheinlich unter „falscher Flagge“ von der Muslimbruderschaft veröffentlicht wurde, um Kritik an der Scharia unmöglich zu machen.

    Mal nachschauen:

    Recently, security analyst Frank Gaffney wrote a courageous essay, featured in the Washington Times, urging that Turkey’s bid to join the EU be rejected (S.174).
    (..) Despite Frank Gaffney’s apparent failure to understand this continuum of related historical phenomena, I share his acute concerns. And ultimately, we agree that Turkey’s bid to join the EU should be rejected. (S.188)

    Gaffney will die Türkei nicht haben. Breivik auch nicht. Frank versteht den geschichtlichen Hintergrund seiner Meinung nach nicht. Das war’s auch. Ansonsten sind beide seiner Meinung. In wie weit das Manifest hier “gefälscht” gewesen sein könnte, weiss wohl nur Breivik. Womöglich auch JHWH, aber der ist mit seiner Inexistenz schon beschäftigt genug ;) .

    Pat Robertson erklärte in seiner Fernsehsendung, dass der Islam der Antichrist sei.

    Was für ein Glück! Dann kann der Atheismus kein Antichrist mehr sein. Zwei vollkommen verschiedene “Dinge” können nicht zur selben Zeit ein gleiches Ding sein :P .

    Robert Spencer (..) verkündete, dass die linken Medien alles westliche und christliche hassten und daher den Islam lieben würden.

    Weil A nicht B mag, muss C nicht A dafür lieben. Ob Spencer das ABC gelernt hat? Anscheinend nicht ;) .

    Joseph warnte indessen vor einer Allianz aus Schwulen und Muslimen.

    Schwachsinn. Es gibt genug Muslime, die sich mit dem Christentum verbündeten, wenn es um unreligiöse Verfolgungen – etwa in Form eines Karnevalskostüms – ging. Aber in Amerika ticken die Uhren bekanntlich anders. Dort sitzen Homosexuelle mit Burkas verkleidet in Einkaufszentren und hypnotisieren friedvolle Christamerikaner. Zumindest kommt mir dies so vor :) . Die Homoehe soll die traditionelle Ehe weder ersetzen, noch vollkommen abschaffen. Eher ist die tradtionelle Ehe, dieser gewisse Bund vor Gott, nur für bestimmte Menschen vorgesehen. Andere Personen bekommen keinen Segen. Für einen Gott, der angeblich alles und jeden so wahnsinnig lieb hat, eine wahrlich merkwürdige Handlung. Doch die ist verständlich, wenn Gott aus der Gleichung gestrichen wird, und stattdessen eine priviligierte Organisation mit eigenen Riten tritt. Wer nicht mehr zur “auserwählten” Gruppe gehört, mit ihren ganz tollen eigenen Gesetzen, ist dann nicht mehr was besonderes, sondern nur noch “einer unter vielen”.
    Anstatt sich zu freuen, dass nun mehr Brüder und Schwester sich zu Gott bekennen, werden solche “Andersartige” ausgeschlossen und teilw. verfolgt. Das Gehirn haben diese Leute eh’ schon an der Garderobe abgegeben. Evangelikale eben ;) .

    (..) die Legalisierung der Homoehe in immer mehr Bundesstaaten der USA ein eindeutiges Zeichen dafür sei, dass das Ende der Welt kurz bevor stehe.

    *gähn*
    Noch ein Zeichen? Mein Gott, so viele Zeichen! Wann passiert’s endlich?! Ich will verdammt nochmal unentrückt mit meiner Familie das Leben auf der Erde genießen. Ohne immer wieder von kinderf*ckenden Priestern, Geldeintreiber, Sklavenhalter, Frauenauspeitscher und weiteren “Kulturtheisten” zu lesen. The Thinking Atheist hatte damals zu Campings “Prophezeiung” ein hervorragendes Video gemacht. Ich will, dass es endlich realität wird :D .

    Und so prophezeit der Ratgeber allen Juden, die nicht Jesus Christus als den Erlöser annehmen, ewige Höllenstrafen.

    Und was soll dieses Plagiat des katholischen Katechismus? ;) . Nichtkatholiken sind, ob sie es wollen oder nicht, eh’ in der katholischen Hölle. Im Grunde genommen sollten die Juden vor diesem “Ratgeber” genausoviel Angst haben wie ich … also gar nicht. Doch die diese Verunglimpfung des Glaubens – die eine Religionskrähe pickt der anderen ja gerne das Auge aus – ist nur weiteres Öl, was ins Höllenfeuer gegossen wird. Lachen werden die abrahamschen Dritten, die Muslime. Sie vollbringen ihren Frieden mit ihren dutzenden Jungfrauentrauben :) .

    (..) das Judentum betone nicht die Notwendigkeit der Erlösung (..)

    Weshalb das Judentum auch nicht Christentum genannt wird. *FACEPALM*

    Mit Blick auf die US-Außenpolitik prophezeite Cindy Jacobs eine nuklerae Katastrophe in Amerika, falls die Obama-Regierung weiterhin versuche, Israel zu zerteilen.

    Na und? Seit “Fallout 3″ (Rollenspiel am Computer) weiss ich, dass ein zerbombtes Amerika zumindest leckere strahlende Nuke-Colas spendiert. Amerika wird zwar platt sein, doch Indien, China, Korea und Japan werden als neue Weltmacht uns mit Billigelektronik, Megacities und günstige Bollywood-Pornofilme mit Handlung(!) überschwemmen. So schlimm ist der Obama-Weltuntergang nun auch nicht :P .

    (..) während Pastor Mike Stahl ein zentrales Verzeichnis für alle Atheisten forderte.

    Ja, gerne. Dann verlange ich für Theisten ein zentrales Register, inklusive Speichel- und Spermaproben(!). Briefmarkensammler müssen eine Binde tragen, Fahradfahrer sind ja schon mit erkennbarem Helm unterwegs, und Freidenker müssen sich ihr Gesicht blau anmalen, sonst kommt die Stahl-Polizei und bringt den potenziellen Andersdenker im religiös geführtem Erziehungsheim Gefängnis zur Vernunft.
    Und morgen probieren wir mal eine andere Ersatzdroge. Diese hier, mit Weihrauch angereichert, hat wohl leider nicht gewirkt :) .

    Barton sollte man das Geld wegnehmen und zusammenprügeln. Anscheinend steht er darauf :P .

    zum Erdbeben in Amerika:

    Pat Robertson fragte, ob dies nicht ein Zeichen Gottes sein könne, da laut Bibel auch bei der Kreuzigung Jesu, ein Riss im Tempel von Jerusalem entstanden sei.

    Natürlich ist es ein Zeichen Gottes gewesen. Zumindest, wenn es noch ein paar dutzen auferstandene Heilige gegeben hätte. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass tektonische Plattenverschiebungen die Ursache gewesen sein könnten. Aber ich bin kein Moraltheologe, ich kann hierzu keine geeignete geistlich-wissenschaftliche Antwort liefern :) .

    Diesen Monat gab es einfach zuviel gruseliges zu berichten :) . Doch eine Blüte muss noch gesagt werden:

    Bryan Fischer äußerte sich zu der republikanischen Politikerin Bachmann. Seiner Meinung nach sollten Frauen sich nicht in der Politik engagieren, da sie dort scharfen Attacken ihrer Gegner ausgesetzt seien. Würden sie sich wehren, käme dies einem Verlust an Weiblichkeit gleich.

    :D . Kennt er unsere “Mannsfrau” Angela Merkel schon? :D . Die Weiblichkeit “verschwand” schon, als die erste Frau sich statt für den Rock und dem Häubchen, sich eher für Jeans und offene Haare entschied :D . Gott, ich kann nicht mehr! Mir tut schon der Bauch weh :D :D .

  12. #12 von Deus Ex Machina am 2. September 2011 - 00:12

    Wow, da grassiert ja der galoppierdende Wahnsinn in den USA! “Allianz aus Nazis und Schwulen” – WTF? Bei dem Mumpitz – vor allem dem antisemithischen – brauchen die Amis bald wirklich nicht mehr auf das 3. Recih zu zeigen.

  13. #13 von Stephan am 2. September 2011 - 02:34

    “Pat Robertson erklärte in seiner Fernsehsendung, dass der Islam der Antichrist sei.”

    Damit hat er ja irgendwie recht. Der Islam ist halt nu mal der Islam und nicht das Christentum ;-)

  14. #14 von Shimapan am 2. September 2011 - 03:18

    Wieder die übliche gequirlte Scheiße aus Ami-Land…
    Zu den religiösen Soldaten hab ich mal das hier:
    http://imageshack.us/photo/my-images/194/stupidussoldiers.gif/